Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Kultur Eckhard Henscheid wird mit Jean-Paul-Preis ausgezeichnet
Nachrichten Kultur Eckhard Henscheid wird mit Jean-Paul-Preis ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 06.10.2009
Schriftsteller Eckhard Henscheid
Erhält den Jean-Paul-Preis: Schriftsteller Eckhard Henscheid. Quelle: Nancy Heusel (Archiv)
Anzeige

Die Laudatio hält Büchnerpreisträger Martin Mosebach, und der Kabarettist Gerhard Polt präsentiert ein „Warm up“, wie das bayerische Kunstministerium mitteilte.

Laut Kunstminister Wolfgang Heubisch (FDP) hat kein Schriftsteller das Lebensbild der bayerischen Provinzialität und des bundesdeutschen Spießertums „so gnadenlos und virtuos beschrieben wie Henscheid“. Der Autor verbinde „Sprachvirtuosität mit bissiger Gesellschafts- und Sprachkritik und einem einzigartigen Humor“.

Der 68 Jahre alte Amberger gehörte zusammen mit F. K. Waechter, Robert Gernhardt und Chlodwig Poth zur sogenannten Neuen Frankfurter Schule, die unter anderem im Satiremagazin „Titanic“ publizierte. Seine Arbeiten umfassen Erzählungen, Romane, Idyllen, Märchen, Satiren, Essays, Lyrik, Nonsens-Dichtung, Polemiken und Glossen, sowie Literatur-, Kunst- und Musikkritik.

Der in diesem Jahr zum 14. Mal verliehene Jean-Paul-Preis wird alle zwei Jahre vergeben. Die Auszeichnung ist mit 15.000 Euro dotiert und würdigt das literarische Gesamtwerk eines deutschsprachigen Schriftstellers. Zu den bisherigen Preisträgern zählen Friedrich Dürrenmatt, Botho Strauß, Günter de Bruyn, Herbert Rosendorfer und Gerhard Polt.

ddp