Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Kultur „Der Pate“ und „Love Story“: Filmproduzent Robert Evans ist gestorben
Nachrichten Kultur „Der Pate“ und „Love Story“: Filmproduzent Robert Evans ist gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 28.10.2019
Robert Evans, Filmproduzent und langjähriger Produktionschef von Paramount Pictures, ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Quelle: Richard Shotwell/Invision/AP/dpa
Los Angeles

Der Filmproduzent und langjährige Produktionschef des Studios Paramount Pictures, Robert Evans, ist tot. Nach Angaben seiner Sprecherin starb er am Samstag, wie der US-Sender CNN am Montag berichtete. Evans wurde 89 Jahre alt. Hitfilme wie „Rosemaries Baby“ (1969), „Love Story“ (1970) und „Der Pate“ (1972) entstanden unter seiner Verantwortung als Studiochef. Zu seinen weiteren Filmproduktionen zählten Klassiker wie „Chinatown“, „Der Marathon-Mann“ und „Cotton Club“.

Evans war siebenmal verheiratet

Der gebürtige New Yorker und frühere Schauspieler war in Hollywood auch als Frauenheld bekannt. Er war siebenmal verheiratet, darunter mit „Love Story“-Star Ali MacGraw. Aus der 1969 geschlossenen Ehe ging Sohn Joshua Evans hervor.

In einer Mitteilung, die dem Filmblatt „Hollywood Reporter“ vorlag, reagierte MacGraw auf den Tod von Evans. „Unser Sohn Joshua und ich werden Bob sehr vermissen“, schrieb die Schauspielerin. Sie seien sehr stolz auf Evans’ „enormen Beitrag“ für die Filmindustrie.

Ulrich Tukur und Matthias Brandt feiern gerade mit ihren Romanen Erfolge. Der Herbst bietet aber noch mehr gute Unterhaltung. Hier gibt es ein paar Tipps.

28.10.2019

Weil ihr die Tour in diesem Jahr so iel Spaß gemacht hat, hat Entertainerin Barbara Schöneberger beschlossen, auch im kommenden Jahr wieder durchs Land zu ziehen. Die Tour “Alles Gute und so weiter” soll im Oktober in Halle/Saale starten.

28.10.2019

Handys bringen es ans Licht: In Bora Dagtekins Komödie „Das perfekte Geheimnis“ (Kinostsart: 31. Oktober) ist der Zuschauer froh, sein eigenes Smartphone in der Tasche lassen zu können.

28.10.2019