Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Kultur Captain Marvel: So sieht der erste Trailer aus
Nachrichten Kultur Captain Marvel: So sieht der erste Trailer aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 19.09.2018
Als Captain Marvel stand Brie Larson vor der Kamera. In sechs Monaten kommt der Film ins Kino. Quelle: Richard Shotwell/Invision/AP/dpa
Anzeige
Hannover

Die Sirenen heulen, ein Krieg bricht aus – die Welt braucht einen Superhelden. Wie praktisch, wenn dann einer direkt vom Himmel fällt – oder eine. Sehnsüchtig haben die Fans der Marvel-Superhelden auf den neuen Trailer von „Captain Marvel“ gewartet. Nun wurde er veröffentlicht.

Aus dem Weltraum stürzt Brie Larson als Captain Marvel auf die Erde, oder genauer in die 1990er Jahren– das Setting macht der Trailer sofort klar. Wie ein Relikt aus alten Zeiten kommen die Schaufenster einer Blockbuster-Videothek ins Bild. In dem Kampf gegen Aliens trifft Carol Danvers (wie Captain Marvel mit bürgerlichem Namen heißt) auf den noch zweiäugigen Nick Fury (Samuel L. Jackson). Nick Fury tritt auch in den anderen Avenger-Filmen auf, als S.H.I.E.L.D.-Agent, aber mit einem Auge weniger. Der Film ist zeitlich früher als die meisten der anderen Superhelden-Geschichten angesiedelt. Die Filmemacher holten auch Jude Law, Clark Gregg, Djimon Hounsou und Ben Mendelsohn vor die Kamera.

Anzeige

Captain Marvel: Neue Trailer bringt Überraschungen mit

Sonst bringt Marvel auf den Tisch, was der Film-Arm des Comicverlags sonst in den 20 vorangegangen Verfilmungen auch mitgebracht hat: bombastische Bildwelten, wilde Schießereien, eine lockere Verfolgungsjagd und die entsprechende Dosis Magie und Superkräfte. Schließlich ist das Motto des Films „Höher, schneller, weiter“, wie auch ein neues Poster zeigt.

Gleichzeitig gibt es noch die Hoffnung, dass dieser Film aus der Marvel-Reihe herausstechen wird: Es ist das erste Mal, dass eine weibliche Figur, also Carol Danvers, die zu Captain Marvel wurde, die alleinige und wichtige Hauptperson im Marvel-Universum wird. Die Comic-Konkurrenz DC hat im vergangenen Jahr bereits mit „Wonder Woman“ ihren Beitrag zum weiblichen Heldendiskurs geleistet. Auch hinter der Kamera sind Frauen präsent – die Regie teilt sich Anna Boden mit Ryan Fleck.

Captain Marvel im Kampf gegen Aliens und Omis

Überraschend ist auch, dass der Ursprung von Captain Marvels Superkräften erst einmal im Dunkeln bleibt – wo sie herkommt, weiß sie selbst nicht. Nur bruchstückehaft kommen Erinnerungen an ein früheres Leben, an ihr Leben als Carol Danvers, hoch. Doch sie fragt sich: Sind diese Erinnerungen wirklich ihre? Viel Zeit für Erklärungen ist im Trailer nicht, schließlich steht die Alien-Invasion bevor – und der Krieg zwischen Skrull- und Kree-Außerirdischen ist vielleicht nicht mehr abzuwenden. Da muss Captain Marvel zu harten Waffen greifen – und auch mal eine Omi im Bus eine runterhauen, die vielleicht eine getarnte Außerirdische sein könnte, wie es im Trailer zu sehen ist.

Brie Larson hatte 2016 den Oscar als beste Hauptdarstellerin für das Entführungsdrama „Raum“ erhalten. Danach war die Kalifornierin in Filmen wie „Kong: Skull Island“ und „Schloss aus Glas“ zu sehen.

Von Geraldine Oetken / RND