Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Digital GermanWiper: Neuer Erpressungstrojaner löscht alle Daten
Nachrichten Digital GermanWiper: Neuer Erpressungstrojaner löscht alle Daten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 05.08.2019
Derzeit in vielen deutschen Postfächern vertreten: Die Mail von „Lena Kretschmer“ mit der infizierten ZIP-Datei. Quelle: CERT
Hannover

Wer dieser Tage Post von „Lena Kretschmer“ erhält, der sollte sich in Acht nehmen. Wie die Fachseite ZDNet berichtet, kommt die neue Schadsoftware in Gestalt einer vorgeblichen Bewerbungs-Mail daher. Der Lebenslauf der Scheinbewerberin ist per Zip-Datei angehängt.

Lesen Sie auch:
Betrüger verschicken schädliche Mails im Namen von Sicherheitsamt

Öffnet man die Datei, schlägt GermanWiper (Der deutsche Radierer) zu. Er überschreibt Dateien mit Nullen und versieht Windowsdateien mit einer willkürlichen Zahlen-Buchstabenkombination anstelle des Dateiformats – etwa mit .08kJA, .AVco3, .OQn1B oder .rjzR8. Danach erscheint ein Dialogfenster im HTML-Format, das die Benutzer auffordert, ein Lösegeld in Höhe von 1500 Dollar in Bitcoin-Währung für die eigenen Daten zu zahlen. Experten warnen allerdings dringend davor, das Geld zu zahlen, denn die Daten lassen sich auch nach einer Zahlung nicht wieder herstellen. Einzige Option, seine Dateien wieder zu bekommen: Spielen Sie Ihr Backup auf.

Das Dialogfenster von GermanWiper mit der Lösegeldforderung. Quelle: Screenshot/RND/GermanViper

Lesen Sie auch:
Whatsapp Virus „Agent Smith“: Bereits 25 Millionen Smartphones betroffen

Einer der ersten Berichte über einen Befall mit der Schadsoftware wurde im BleepingComputer-Forum am 30. Juli gepostet, berichtet ZDNet. Laut der Fachseite ID-Ransomware ist GermanWiper eine der aktivsten Schadsoftware-Produkte.

Grundsätzlich gilt es deshalb, vorsichtig zu sein: Wer eine solche E-Mail erhält, der sollte sie ungelesen löschen. Und Nachrichten von unbekannten Absendern mit Anhang sollten ohnehin niemals geöffnet werden.

Lesen Sie auch:
Thunderbird: E-Mail-Programm erhält Sicherheitsupdate

Von Daniel Killy/RND

Wenn es draußen regnet oder schneit, gibt es nichts besseres, als Binge-Watching bei Netflix. Wussten Sie, dass man mit einem simplen Trick alle Inhalte einer Kategorie anzeigen lassen? Hier erfahren Sie, wie man Netflix noch besser nutzen kann.

05.08.2019

Nach den Massakern von El Paso und Dayton fordert der Gründer der Internetplattform 8chan, die Seite zu schließen. Mehrere Extremisten hatten dort ihr mörderisches Vorhaben angekündigt und politische Rechtfertigungsschreiben für ihre Bluttaten hinterlassen.

05.08.2019

Offenbar hatten etliche Nutzer am Sonntagnachmittag Probleme, bei Facebook Beiträge zu teilen oder hochzuladen. Auch Instagram war betroffen. Inzwischen gibt es weniger Störungsmeldungen.

04.08.2019