Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Digital Fünf Apps für Kinder, die Spaß machen
Nachrichten Digital Fünf Apps für Kinder, die Spaß machen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 17.12.2018
Facebook ist keine geeignete App für Kinder – diese fünf schon. Quelle: Tobias Hase/dpa
Hannover

Praktisch alle Jugendlichen haben ein eigenes Smartphone. In Deutschland sind es bei den Zwölf- bis 19-Jährigen ganze 97 Prozent. Aber auch die Kleineren wollen häufig schon ein eigenes Smartphone – und viele Jüngere besitzen auch eines. Doch so manche App, die bei Jugendlichen Hoch im Kurs steht, ist für kleine Kinder nicht unbedingt geeignet.

Denn auch wenn Kinder ganz selbstverständlich mit mobilen Geräten umgehen können, den sicheren Umgang müssen sie erst lernen. Die Website „Klick-Tipps.net“ von jugenschutz.net gibt Empfehlungen für sichere, kindgerechte Angebote. Darunter diese fünf Tipps.

Stockmann: Hilft Santa

Ein Spiel, passend zur Jahreszeit: Bei „Stockmann: Hilft Santa“ müssen die Kinder Stockmann und den Weihnachtsmann dabei unterstützen, Geschenke zu verteilen. Das Spiel basiert auf Figuren des Kinderbuchillustrators Axel Scheffler („Der Grüffelo“). Das Spiel ist zwar auf Englisch, aber das macht in diesem Fall nichts.

„Stockmann: Hilft Santa“ ist ab vier Jahren geeignet und kostet 1,09 Euro (iOS) beziehungsweise 1,29 Euro (Android).

KiKA-Player

Mit dem „KiKA-Player“ können Kinder das Videoangebot des öffentlich-rechtlichen Sendes KiKA sehen. Eltern können in der App für ihre Kinder bestimmte Einstellungen vornehmen – zum Beispiel wie lange ein Kind Videos schauen darf. Jugendgefährdende Inhalte gibt es hier nicht, trotzdem können die Videos nach Altersempfehlungen gefiltert werden.

Der KiKA-Player ist ab vier Jahren geeignet und sowohl für iOS als auch Android kostenlos.

Aschenputtel

Ein klassisches Märchen neu gedacht: „Aschenputtel“ als App ist ein interaktives Kinderbuch, bei der die Kinder mithelfen, die Geschichte zu erzählen. In „Aschenputtel“ wird dabei das Märchen der Gebrüder Grimm neu erzählt: Die Geschichte begleitet Aschenputtel auf ihrem Werdegang zur Prinzessin.

„Aschenputtel“ ist für Kinder ab vier Jahren geeignet und kostet 5,49 Euro (iOS) beziehungsweise 4,99 Euro (Android).

Der Elefant

Den kleinen blauen Elefanten aus „Der Sendung mit der Maus“ kennt jedes Kind. Mit der App „Der Elefant“ können Kinder spielerisch die Welt des Elefanten entdecken. Neben Elefanten-Sendungen und -Filmen bietet die App auch eine Auswahl an Spielen. Mit dem Spiel „Wo bist du Elefant?“ können die Kinder zum Beispiel ganz real Verstecken spielen.

„Der Elefant“ wird empfohlen für Kinder ab drei Jahren. Die App ist kostenlos.

Drache Kokosnuss

„Drache Kokosnuss“ ist eine Spiele-App für Kinder. Sie enthält sechs verschiedene Spiele, die alle an einem anderen Ort der Dracheninsel angesiedelt sind. Gesprochen wird der „Drache Kokosnuss“ wie in den Hörspielen von Philipp Schepmann.

Die Altersempfehlung für „Drache Kokosnuss“ ist ab vier Jahre. Sowohl für iOS und Android kostet die App 2,99 Euro.

Von RND/asu

Facebook, Instagram und Whatsapp hat jeder auf dem Smartphone. Aber neben den alten Bekannten gibt es zahlreiche weitere Apps, die das Leben einfacher – oder ein bisschen unterhaltsamer – machen. Neun App-Ideen.

17.12.2018

Mithilfe von künstlicher Intelligenz lassen sich bald täuschend echte Videos produzieren. Das könnte die Filmindustrie revolutionieren. Aber was passiert, wenn jeder die Realität verfälschen kann?

17.12.2018

Der Vine-Mitbegründer Colin Kroll ist gestorben. Der 34-jährige wurde tot in New York gefunden. Kroll hatte neben der Video-App Vine auch die Quiz-App Trivia HQ gegründet.

17.12.2018