Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Digital Facebook verrät Grund für stundenlangen Ausfall
Nachrichten Digital Facebook verrät Grund für stundenlangen Ausfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:11 15.03.2019
Über die Gründe für die Facebook-Panne wurde spekuliert – nun hat sich Facebook geäußert. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Menlo Park

Der Facebook-Ausfall vom Mittwoch könnte einer der größten in der Geschichte des Netzwerkes gewesen sein. Stundenlang bekam Facebook die Probleme nicht in den Griff. Auch Instagram und Whatsapp waren teilweise betroffen. Viele Nutzer ärgerte dabei nicht nur, dass die Netzwerke nicht erreichbar waren, auch die Gründe sorgten für Spekulationen.

Zwar sind kurzfristige Ausfälle bei Online-Netzwerken häufiger, dass Facebook mit seiner Erfahrung mit Infrastruktur für mehrere Milliarden Nutzer die Probleme mehrere Stunden lang nicht beheben kann, ist jedoch ungewöhnlich. Wohl auch deshalb betonte das Online-Netzwerk relativ zügig, dass die Probleme nicht durch eine sogenannte DDOS-Attacke ausgelöst worden seien. Bei solchen Angriffen werden Server gezielt mit Anfragen überflutet, bis sie in die Knie gehen.

Lesen Sie hier:
Facebook-Ausfall: Telegram gewinnt Millionen neue Nutzer

Problem ist behoben

Stattdessen, meldete Facebook dann am Donnerstagabend, soll eine „Änderung der Serverkonfiguration“ Schuld gewesen sein. Das Problem sei nun behoben und man bedauere die Unannehmlichkeiten, schrieb das Unternehmen auf Twitter.

Lesen Sie hier:
Nach Strategiewechsel: Zuckerbergs Kronprinz verlässt Facebook

Von RND/asu

Kaum hat Mark Zuckerberg eine neue Strategie für Facebook ausgegeben, schon geht einer seiner engsten Vertrauten von Bord. Ein Zufall? Danach sieht es nicht aus.

15.03.2019

Die Nachricht klingt ungut: „Ihre WhatsApp-Version wurde gehackt.“ Tatsächlich aber versuchen Kriminelle so, an Daten und Geld zu gelangen. Whatsapp-Nutzer sollten nicht darauf hereinfallen.

14.03.2019

Neue Smartphones, neue Herausforderungen: Das neue Android muss sich auf Falt-Smartphones einstellen. Auch beim Datenschutz will Google bei Android Q nachbessern.

14.03.2019