Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Digital 5G zum Fußball: Vodafone und DFL wollen Stadien mit Sendemasten ausrüsten
Nachrichten Digital 5G zum Fußball: Vodafone und DFL wollen Stadien mit Sendemasten ausrüsten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 03.07.2019
Als erstes Stadion will Vodafone die Volkswagen Arena des VfL Wolfsburg mit 5G-Sendemasten ausrüsten. Quelle: Peter Steffen/dpa
Düsseldorf

Nach der Versteigerung der 5G-Frequenzen sollen Fußballfans zu den ersten Anwendern der fünften Mobilfunkgeneration in Deutschland gehören. Der Mobilfunkprovider Vodafone und die Deutsche Fußball Liga kündigten am Mittwoch an, zum Auftakt der Bundesliga-Saison 2019/2020 eine zweijährige 5G-Kooperation zu starten. Als erstes Stadion will Vodafone die Volkswagen Arena des VfL Wolfsburg mit 5G-Sendemasten ausrüsten.

Lesen Sie hier:
Aus für 3G? Was die Abschaltung von UMTS für Nutzer bedeuten würde

Mit 5G können auf dichtem Raum mit niedriger Sendeleistung tausende Anwender mit einem mobilen Breitband versorgt werden. Außerdem sind mit 5G extrem kurze Laufzeiten für die Daten möglich. Damit die Vorteile von 5G auch ausgenutzt werden können, wollen Vodafone und die DLF eine Echtzeit-App entwickeln. Sie soll den Fans im Stadion Informationen und Spieldaten verzögerungsfrei auf dem Smartphone zur Verfügung gestellt werden.

Mit „Augmented Reality“ das Spiel analysieren

Die Zuschauer sollen damit beispielsweise sehen können, wie schnell ein Stürmer ist, der gerade zum Sprint auf das gegnerische Tor ansetzt. Dabei sollen auch „Augmented Reality“-Techniken eingesetzt werden, bei der virtuelle Elemente in die reale Umgebung eingeblendet werden. Basis für den Informationsfluss in Echtzeit seien rund 1600 Spiel-Ereignisse und 3,6 Millionen Positionspunkte, die die DFL bei einem Bundesligaspiel erhebt.

Lesen Sie hier:
Ist 5G gefährlich für die Gesundheit?

Vodafone-Chef Hannes Ametsreiter erkläre, Daten und Analysen hätten vielen Fans erst nach dem Spiel am heimischen Fernseher zur Verfügung gestanden: „Wir bringen im Stadion jetzt zwei Welten zusammen. Das Liveerlebnis und das digitale Informationsangebot.“

Von RND/dpa

Drahtlose Ladestationen für Smartphones werden immer beliebter. Dass die Geräte bei falscher Nutzung richtige Stromfresser sein können, weiß kaum einer. Stiftung Warentest erklärt, wie das Laden effizienter klappt.

03.07.2019
Digital Google-Betriebssystem - Huawei plant weiter mit Android

Huawei hält weiter an Android fest und plant auch bei zukünftigen Modellen mit dem Google-Betriebssystem. Trotz drohender Handelssanktionen, hofft das Unternehmen auf eine Lösung.

03.07.2019

Wenn Touristen aus Kirgisistan nach China einreisen, installieren Grenzbeamte eine Überwachungs-App auf ihrem Smartphone. Das berichten mehrere deutsche Medien. Die App suche nach „verdächtigen“ Dateien.

03.07.2019