Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden 22 politisch motivierte Angriffe auf Landwirtschaft
Nachrichten Der Norden 22 politisch motivierte Angriffe auf Landwirtschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 25.01.2019
Ein zerstörter Hochsitz liegt auf einem Feld. Hochsitze sind in den vergangenen Jahren offenbar zunehmend Angriffsziel militanter Tierschützer geworden. (Symbolfoto) Quelle: Paul Zinken/dpa
Anzeige
Hannover

In der Mehrzahl der Fälle sei nicht erkennbar gewesen, ob die Täter Angehörige militanter Tierschutzorganisationen gewesen seien, sagte Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) am Freitag im Landtag in Hannover.

Nötigung, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch

2014 bis 2018 wurden den Angaben nach insgesamt 132 Straftaten im Themenbereich Tierschutz und Jagd registriert. In 21 Fällen nehmen die Behörden aufgrund der Tatumstände an, dass militante Tierrechtler dahinter steckten. Zu den häufigsten Delikten gehören Nötigung, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch. 13 dieser Straftaten werden der „Animal Liberation Front“ zugerechnet, acht weitere lasten die Behörden Mitgliedern der „Kampagne gegen Tierfabriken Niedersachsen“ an.

Von RND/dpa