Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Zwei mutmaßliche IS-Unterstützer verhaftet
Nachrichten Der Norden Zwei mutmaßliche IS-Unterstützer verhaftet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 14.12.2017
Die 21-Jährigen wurden in Salzgitter festgenommen (Symbolbild). Quelle: dpa
Salzgitter

 Wegen Unterstützung der Terrormiliz Islamischer Staat sind zwei Palästinenser in Salzgitter verhaftet worden. Die 21-Jährigen sollen seit November 2017 im Internet mit Anschlägen gedroht und dort dschihadistische Inhalte verbreitet haben. Die Männer seien am Dienstag festgenommen, tags darauf sei Haftbefehl erlassen worden, teilte die Generalstaatsanwaltschaft Celle am Donnerstag mit.

Die Online-Seiten, auf welche die Männer ihre Inhalte stellten, seien für jedermann zugänglich gewesen. Sie seien auf weiteren IS-Kanälen verbreitet worden, um „ein Klima der Unsicherheit und Angst zu erzeugen“. Gegen die Männer wird nun wegen Unterstützung einer ausländischen terroristischen Vereinigung ermittelt.

Noch keine Hinweise auf eine Anschlagsplanung

Innenminister Boris Pistorius (SPD) und Justizministerin Barbara Havliza (CDU) werteten die Verhaftung als Erfolg für die Ermittler in Niedersachsen. „Wie gefährlich die Täter im vorliegenden Fall in Salzgitter tatsächlich sind und ob möglicherweise ein Terrorakt im Keim erstickt werden konnte, werden die weiteren Ermittlungen ergeben“, sagte Pistorius nach Ministeriumsangaben. Ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Celle sagte auf Anfrage: „Wir haben bislang keine Hinweise auf eine Anschlagsplanung.“

Von dpa

Seit 2014 gilt in einigen Landkreisen auf engen Straßen mit vielen Bäumen Tempo 70 oder 80. Das Modellprojekt steht vor dem Ende. Ab Mitte 2018 dürfen Autofahrer wieder Gas geben.

13.12.2017

Ein Polizist erwischt zwei Einbrecher in Steinkirchen im Alten Land. Doch die Männer können sich losreißen und entkommen. Einer springt dabei kurzerhand in einen eiskalten Fluss.

13.12.2017

Angepöbelt und bespuckt wurden am Dienstag Besucher und Polizisten von einer betrunkenen Frau auf dem Weihnachtsmarkt in Lübeck. Da sie nicht aufhörte, musste sie ins Gewahrsam gefahren werden. Ein Alkoholtest bei ihr ergab einen vorläufigen Wert von 3,87 Promille.

13.12.2017