Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Nach Rangierunfall: Bahnverkehr läuft wieder in Wolfsburg
Nachrichten Der Norden

Wolfsburg: Bahnverkehr nach Rangierunfall läuft wieder

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:31 26.09.2021
Mitarbeiter der Deutschen Bahn bergen einen entgleisten Zug in Wolfsburg.
Mitarbeiter der Deutschen Bahn bergen einen entgleisten Zug in Wolfsburg. Quelle: Boris Baschin
Anzeige
Wolfsburg

Nach einem Rangierunfall in Wolfsburg läuft der Fernverkehr auf der Strecke wieder. „Alle ICE- und IC-Züge fahren wieder im Regelbetrieb“, sagte eine Bahnsprecherin am Sonntag. Auch der Halt in Wolfsburg werde wieder angefahren. Zuvor hatte es Störungen auf der Strecke Berlin-Bonn, Berlin-Basel und Berlin-Amsterdam gegeben. Nach Angaben der Bahnsprecherin in Berlin stehen noch weitere Reparaturarbeiten an. Zunächst war von Zugausfällen und Verspätungen bis Dienstagabend die Rede gewesen.

Wie das Unternehmen Metronom am Sonntag mitteilte, fahren auch die Regionalzüge des Enno wieder ohne Einschränkungen auf der gesamten Strecke. Dies sind der RE 30 Hannover–Gifhorn–Wolfsburg sowie der RE 50 Hildesheim–Braunschweig–Wolfsburg.

Am frühen Freitagmorgen hatte nach ersten Ermittlungen ein Lokführer ein Signal übersehen. Sein Enno-Zug geriet auf ein sogenanntes Notgleis. Die ersten drei Waggons sprangen aus den Schienen, rammten einen Strommasten und rissen eine Oberleitung herunter, wie die Bundespolizei mitteilte. Bei dem Unfall gab es keine Verletzten, es entstand aber ein Millionenschaden.

Von RND/dpa