Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Entwarnung nach Evakuierung: Brief an Amtsgericht ungefährlich
Nachrichten Der Norden Entwarnung nach Evakuierung: Brief an Amtsgericht ungefährlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 17.05.2019
Die Polizei hat das Gelände um das Amtsgericht Hann. Münden abgesperrt. (Symbolbild) Quelle: dpa
Hann. Münden

Wegen eines verdächtigen Briefes ist das Amtsgericht Hann. Münden am Freitagmorgen komplett geräumt worden. Der Brief sei wegen seines Formats und seines festen Inhalts am Morgen in der Poststelle des Gerichts aufgefallen, teilte die Polizei mit. Gegen 12.30 Uhr stand fest: Der Brief ist ungefährlich. Die Sperrung wurde aufgehoben.

Spezialisten des Landeskriminalamtes Hannover hatten den Brief untersucht. Sie fanden nach Angaben der Polizei dickes Kartonpapier in dem Umschlag. „Die Mitarbeiter des Amtsgerichts haben völlig richtig gehandelt“, sagt Polizeisprecherin Jasmin Kaatz. „Der Brief war ungewöhnlich. Es war richtig, dem Verdacht nachzugehen.“

Von der Evakuierung waren 25 Mitarbeiter betroffen. Außerdem wurden ein an das Gericht angrenzender Kindergarten und die umliegenden Parkflächen geräumt. Das Amtsgericht blieb für den Rest des Tages geschlossen.

Von vsz/ mit dpa

Gute Nachricht für Autofahrer: Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr hat die für das Wochenende geplante Sperrung der A7 zwischen Salzgitter und Hildesheim abgesagt.

17.05.2019

In diesem Jahr hält sich der Hype um Spargel in Niedersachsen in Grenzen. Die Nachfrage ist nicht so hoch wie in den Vorjahren – den Grund dafür sehen die Anbauer beim bisher kühlen Wetter.

17.05.2019

Der Missbrauch auf einem Campingplatz in Lügde hat das Land erschüttert – auch weil Jugendämter und Polizei Hinweise auf Pädophilie missachteten. Der Kreis Hameln-Pyrmont stellt deshalb heute ein Präventionskonzept vor.

17.05.2019