Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Freundin getötet: Mann droht lebenslange Haft
Nachrichten Der Norden Freundin getötet: Mann droht lebenslange Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:38 06.12.2017
Symbolbild. Quelle: Kristoffer Finn
Aurich

 Nach dem gewaltsamen Tod einer dreifachen Mutter im ostfriesischen Aurich beginnt am Mittwoch der Prozess gegen den damaligen Freund des Opfers. Der 28-Jährige ist vor dem Landgericht Aurich wegen Totschlags angeklagt. Er soll seine Lebensgefährtin am 20. Juni gegen Kopf und Hals geschlagen und sie getreten haben. Zudem soll er die 20-Jährige gewürgt und stranguliert haben. Der Mann hatte sich nach der Tat nach Luxemburg abgesetzt. Kurz darauf wurde er festgenommen und nach Deutschland ausgeliefert. 

Bei einer Verurteilung erwartet ihn eine Mindestfreiheitsstrafe von fünf Jahren, in schweren Fällen kann das Gericht wie nach einem Mord eine lebenslange Haft verhängen.

Von dpa

Die Gewerkschaft der Polizei setzt sich dafür ein, dass es wieder Weihnachtsgeld für Polizisten gibt. Das forderte sie gegenüber der großen Koalition. Polizisten aus anderen Bundesländern bekämen schließlich für die gleiche Arbeit mehr Geld.

05.12.2017

Ein 21-Jähriger will eigentlich ein Taxi nehmen und entscheidet sich dann offenbar doch zu Fuß die 16 Kilometer nach Hause zu laufen. Passanten entdecken den jungen Mann aus Plaggenburg tot auf einem Acker. Er ist wohl erfroren.

05.12.2017

Das Land trotzt dem Regen: 0,7 Schirme pro Einwohner wurden 2016 nach Niedersachsen eingeführt – und es werden mehr. Das sagt aber auch einiges über die Haltbarkeit der Schirme – und die Vergesslichkeit der Besitzer aus.

08.12.2017