Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Wolfsburger bekommen 3000 Euro mehr als Hannoveraner
Nachrichten Der Norden Wolfsburger bekommen 3000 Euro mehr als Hannoveraner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:33 24.04.2019
Shopping-Center in Wolfsburg: Ein verfügbares Jahreseinkommevon von 24 000 Euro ist Spitze in Niedersachsen. Quelle: Jens Wolf/dpa
Hannover/Bremen

Mit mehr als 24.000 Euro pro Jahr haben die Niedersachsen im Landkreis Harburg und in Wolfsburg landesweit das meiste Geld für den Konsum und zum Sparen. Bei den verfügbaren Einkommen der privaten Haushalte müssen die Einwohner in Delmenhorst, Emden und Wilhelmshaven oder im Kreis Leer hingegen mit unter 19.000 Euro jährlich auskommen. Das geht aus einer neuen Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der gewerkschaftlichen Hans-Böckler-Stiftung hervor.

21.000 Euro für Wohnung, Konsum und Rücklagen

Im Durchschnitt lag das verfügbare Einkommen in Niedersachsen der Studie zufolge bei etwas über 21.000 Euro. Demnach stieg das nach Steuern, Sozialabgaben und Sozialtransfers verbleibende Einkommen in Niedersachsen seit dem Jahr 2000 um real 10,1 Prozent. In Bremen liegt der Wert mit rund 20. 700 Euro etwas niedriger. Der Zuwachs betrug 1,4 Prozent. Aus dem verfügbaren Einkommen müssen unter anderem die Wohnkosten bezahlt werden.

Wolfsburg führt Liste an – Hannover liegt auf Platz neun

Bei ihrer Auswertung stützten sich die Forscher auf die jüngsten Daten der Statistischen Ämter der Länder von 2016. In der Liste der 15 größten Städte kam Bremen auf Rang acht (21.327 Euro verfügbares Einkommen je Einwohner) vor Hannover (20.977 Euro) auf Platz neun. Nach bisher vorläufigen Zahlen hatten die privaten Haushalte in Deutschland 2018 pro Kopf rund 23 .300 Euro zur Verfügung.

Von dpa