Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Lkw-Fahrer stirbt bei schwerem Unfall – A2 bis in die Nacht gesperrt
Nachrichten Der Norden

Stau nach Unfall auf der A2 am Mittwoch: Lkw-Fahrer stirbt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 25.11.2020
Bei einem Unfall auf der A2 ist am Mittwoch ein Lkw-Fahrer ums Leben gekommen. Quelle: Stefan Puchner/Julian Stratenschulte/dpa
Anzeige
Braunschweig

Aus bislang ungeklärter Ursache hat ein Lkw-Fahrer am Mittwoch gegen 11.30 Uhr die Kontrolle über seinen 40 Tonnen schweren Sattelzug verloren und so einen schweren Unfall verursacht.

Laut Polizei prallte der Lkw erst gegen die Mittelleitplanke, fuhr dann quer über die Spuren, kam rechts von der Fahrbahn ab und kam auf dem Dach liegend auf einem Feldweg zum Stehen. Rettungskräfte konnten dem Fahrer nicht mehr helfen, er war bereits tot. Der Sachschaden beträgt ersten Schätzungen zufolge etwa 250.000 Euro.

A2 noch bis in die Nacht gesperrt

Aufgrund der umfangreichen Bergungsarbeiten ist die A2 in Richtung Berlin zwischen den Anschlussstellen Braunschweig-Ost und dem Kreuz Wolfsburg-Königslutter derzeit gesperrt.

Aktuell staut sich der Verkehr vor der Unfallstelle auf etwa fünf Kilometern. Auch auf den Ausweichstrecken wie der B214 kommt es zu langen Wartezeiten für Autofahrer. Die Polizei bittet Ortskundige daher, den Bereich möglichst weiträumig zu umfahren. Die Sperrung soll noch bis die Nacht bestehen bleiben.

Von RND/mrx