Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden So läuft der Kleingeldverzicht auf Wangerooge
Nachrichten Der Norden So läuft der Kleingeldverzicht auf Wangerooge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:43 20.12.2019
Das Experiment mit der Abschaffung von Kleinmünzen auf der Ferieninsel Wangerooge läuft bisher ohne Probleme. Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa
Anzeige
Wangerooge

Seit November bekommt Wangerooge keine 1-, 2- und 5-Cent-Münzen mehr von der Bank - zum Jahresbeginn will die Nordseeinsel eine erste Zwischenbilanz ziehen, wie es ohne das Kleingeld läuft. Bisher habe der Münzverzicht keine großen Auswirkungen, Gäste und Insulaner könnten auch weiterhin mit ihrem Kupfergeld bezahlen, sagte Bürgermeister Marcel Fangohr. Die Einzelhändler müssten sich aber selbst um Nachschub kümmern. „Wir müssen mal gucken, wie es Weihnachten und Neujahr läuft, wenn die Insel voll ist“, sagte Fangohr. Nach der Wintersaison wolle sich die Verwaltung mit dem Einzelhandel zu einem Erfahrungsaustausch treffen.

Volksbank stellt Belieferung mit Kupfermünzen ein

Die Volksbank Jever hatte die Belieferung mit den Kupfermünzenwegen hoher Transportkosten eingestellt. Pro Jahr habe die Bank etwa zehn Tonnen Hartgeld nach Wangerooge gebracht, hieß es – und das meist mit dem Flugzeug, weil die Fähre abhängig von den Gezeiten verkehre.

Anzeige

Nachahmer auf den anderen ostfriesischen Inseln gab es zunächst nicht. Die Oldenburgische Landesbank (OLB) und die Sparkasse Leer-Wittmund hatten Anfang November auf Anfrage erklärt, dass sie mit dem Transport des Kleingelds weitermachen wollen.

Von RND/dpa