Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden „Politische Unsicherheiten“ – Zahl der Sauenhalter binnen acht Jahren halbiert
Nachrichten Der Norden „Politische Unsicherheiten“ – Zahl der Sauenhalter binnen acht Jahren halbiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:26 25.02.2019
Viele Landwirte sind skeptisch, was die Zukunft der Schweinezucht angeht, und geben die Haltung auf. Quelle: picture alliance / dpa
Hannover

Die Zahl der Schweinehalter in Niedersachsen hat sich binnen acht Jahren fast halbiert. Von 3400 im Jahr 2010 sank die Zahl der Sauenhalter bis zum November 2018 auf 1800, teilte der Landesbauernverband am Montag mit. Auch die Zahl der gehaltenen Sauen reduzierte sich im selben Zeitraum, allerdings deutlich geringer von 565.000 Sauen auf 471.000 im vergangenen Jahr.

Bauernverband: Viele Schweinehalter verunsichert

Viele aufgebende Halter nannten die politischen Unsicherheiten als Grund für ihre Entscheidung, so der Bauernverband. Dabei gehe es um die Frage, welche Stallform künftig zulässig sei, wie aus der betäubungslosen Kastration der Ferkel ausgestiegen werden kann und wie der Verzicht auf das Kupieren der Ringelschwänze umgesetzt werden kann.

Von RND/lni

Foxterrier „Bärchen“ hat am Sonntagabend bei Steinwedel eine aufwendige Rettungsaktion von Feuerwehr und THW ausgelöst: Er war in einen Geröllhaufen an den sogenannten Lohmeier-Teichen gekrochen. Ein zwei Meter tiefer Rettungstunnel war notwendig, um „Bärchen“ zu befreien.

25.02.2019

Havarien von Windrädern sind fast immer spektakulär: Brennt ein Windrad, kann die Feuerwehr nur zusehen. Nun gibt es Streit darüber, ob die Wartungen ausreichen oder mehr Kontrollen notwendig sind.

25.02.2019

Mehrere Städte in Niedersachsen sind am Montagmorgen von einem EVG-Warnstreik bei Regionalbus Braunschweig betroffen. So ist deshalb der Busverkehr in Göttingen und Uelzen stark beeinträchtigt.

25.02.2019