Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Schrecken in Bremerhaven: Vermeintliche Schlange entdeckt
Nachrichten Der Norden Schrecken in Bremerhaven: Vermeintliche Schlange entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 09.10.2019
Die Mitarbeiter im Tierheim machten sich im Internet kundig, ob die Schlangenart nicht giftig sei. Quelle: Polizei Bremerhaven
Bremerhaven

Eine vermeintliche Schlange hat in Bremerhaven die Mitarbeiterin eines Supermarkts erschreckt. Auch die Polizei und Mitarbeiter eines Tierheims wurden von dem Tier in Atem gehalten, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Frau hatte die grüne Schlange am Vortag beim Entladen einer Palette gefunden und Alarm geschlagen. Als die Beamten eintrafen, gab die Frau an, ein mutiger Kunde habe es geschafft, die kleine Schlange in einen Karton zu bugsieren.

Den mit Folien ausbruchssicher gemachten Karton fuhren die Polizisten zu einem Tierheim. Dabei hatte sich die Schlange scheinbar „in ihr Schicksal ergeben“ und verhielt sich ruhig, wie es in der Mitteilung hieß. Auch die Mitarbeiter im Tierheim näherten sich dem Ungetüm zunächst vorsichtig mit einem Schlangenhaken und machten sich im Internet kundig, ob diese Art nicht giftig sei. Erst dann stellte sich allerdings heraus, dass der Auslöser des Schreckens eine Spielzeugschlange aus Gummi war.

Von RND/dpa

Die Software Premap, die der Polizei Niedersachsen bei der Vorhersage von Einbrüchen helfen soll, arbeitet äußerst ungenau. Zu diesem Ergebnis kommt das Landeskriminalamt in seinem Abschlussbericht zur Pilotphase. Auch in Hannover ist die App seit 2017 im Einsatz. Sie wird dennoch weiterentwickelt.

09.10.2019

Zwei Männer aus Nordrhein-Westfalen sind bei einem schweren Unfall im Kreis Kassel ums Leben gekommen. Ein dritter Fahrzeuginsasse aus Niedersachsen überlebt – und stand nach dem Unglück unter Schock.

09.10.2019

Tiefe Temperaturen können die Zeitpläne für Bauarbeiten durcheinander bringen. Das haben die Autofahrer auf der A7 zu spüren bekommen – seit Dienstagabend ist der tagelang gesperrte Abschnitt bei Salzgitter aber wieder befahrbar.

09.10.2019