Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Polizei erwischt Drogenkurier mit 4,5 Kilo Kokain
Nachrichten Der Norden Polizei erwischt Drogenkurier mit 4,5 Kilo Kokain
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:24 12.12.2017
Kokain (Symbolbild). Quelle: Christian Charisius
Hannover

    Beamte der Bundespolizei haben in der Nacht zu Dienstag einen 24-Jährigen Drogenkurier festgenommen, der rund 4,5 Kilogramm Kokain aus den Niederlanden nach Deutschland schmuggeln wollte. Der litauische Staatsangehörige war gegen Mitternacht auf der Autobahn 30 bei Salzbergen (Niedersachsen) in einem Auto mit französischer Zulassung unterwegs und wurde auf dem Autobahnparkplatz "Emstal Süd" von einer Streife der Bundespolizei angehalten.

 Dabei gab der Mann an,  nur zu einem privaten Kurztrip in die Niederlande gefahren zu sein. Nach einem positiven Drogenschnelltest bei dem Mann untersuchten die Bundespolizisten das Fahrzeug genauer und entdeckten in einem gut verbauten Versteck im Auto vier Pakete mit insgesamt rund 4,5 Kilogramm Kokain.

Straßenverkaufswert: rund 330.000 Euro

  Der Mann wurden daraufhin vorläufig festgenommen und Beamten des Zollfahndungsamtes Essen für weitere Ermittlungen übergeben.

  Die beschlagnahmten Drogen haben laut Polizei einem geschätzten Straßenverkaufswert von rund 330.000,- Euro.

 Der 24-jährige Fahrzeugführer wurde am Dienstagnachmittag, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück, einem Haftrichter beim Amtsgericht Nordhorn vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl und der Mann wurde der nächsten Justizvollzugsanstalt zugeführt.

Die abschließenden Ermittlungen werden vom Zollfahndungsamt Essen, am Dienstsitz in Nordhorn geführt.

Von ewo/r

Warum hat die Generalbundesanwaltschaft den Hildesheimer Hassprediger Abu Walaa nicht auch wegen Unterstützung des Berlin-Attentäters Anis Amri angeklagt? „Die Beweislage ist zu dünn“, sagte ein Anklagevertreter am Rande des Prozesses gegen Abu Walaa. 

12.12.2017

Das Trinkwasser in Niedersachsen ist sehr gut - sowohl das Wasser aus den Harz-Talsperren als auch das Wasser aus den Grundwasserbrunnen. Aber steigende Nitratwerte machen den Experten Sorgen. Früher oder später könnten sie zu Problemen führen.

12.12.2017

Die Polizei hat etwa fünf ausgebrochene Rinder bei Bremervörde eingefangen. Autofahrer mussten zwischenzeitlich auf der Bundesstraße 71 besonders vorsichtig fahren.

12.12.2017