Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Weihnachtswunder: Mann überlebt mit 5,78 Promille im Blut
Nachrichten Der Norden Weihnachtswunder: Mann überlebt mit 5,78 Promille im Blut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:37 26.12.2019
Großes Glück hatte ein Rosenthaler, der stark alkoholisiert aufgefunden wurde. Ein Autofahrer hatte ihn zufällig entdeckt (Symbolbild). Quelle: Manfred Hensel
Peine

Es ist so etwas wie ein Weihnachtswunder: Auf einem abgelegenen Feldweg in Höhe des Handorfer Surfteichs fährt Heiligabend gegen 19.50 Uhr zufällig ein Autofahrer entlang – und bemerkt plötzlich eine Gestalt, die im Dunklen liegt. Der Mann steigt aus, sieht sich den am Boden Liegenden an und stellt fest, dass er ohne Bewusstsein ist. Er alarmiert die Polizei, die einen Rettungswagen schickt, mit dem der Leblose ins Peiner Klinikum gebracht wird.

Untersuchungen ergeben dann, dass der Mann unglaubliche 5,78 Promille Alkohol im Blut hat. Promillewerte ab 3,5 gelten im Allgemeinen bereits als lebensgefährlich. „Der Heiligabend hätte für den 50-Jährigen tragisch enden können, wenn er nicht zufällig von dem Autofahrer entdeckt worden wäre“, bestätigte ein Polizeisprecher. Der 50-Jährige wurde zur Ausnüchterung stationär ins Klinikum aufgenommen – am zweiten Weihnachtstag hatte sich sein Zustand so weit stabilisiert, dass keine Lebensgefahr mehr bestand.

Wieso der zufällige Lebensretter Heiligabend mit dem Auto in den Feldweg fuhr, konnte die Polizei nicht sagen. Ebenso ist noch unklar, ob der Alkoholisierte an Ort und Stelle den Alkohol konsumiert hat oder woanders trank und dann irgendwie bis zu dem einsamen dunklen Feldweg gelangte, wo er schließlich gefunden wurde. Dass Letzteres überhaupt geschah, ist ebenso nah am Wunder wie die Tatsache, dass der Rosenthaler trotz eines so enorm hohen Blutalkoholwertes überlebt hat.

Von RND/paz

Ein kleines Wunder hat sich am Heiligen Abend auf einem Feldweg bei Handorf ereignet: Ein Autofahrer fuhr dort abends lang und entdeckte zufällig einen leblos am Boden liegenden Mann. Wäre er nicht gefunden worden, wäre er gestorben – er hatte unglaubliche 5,78 Promille Alkohol im Blut.

26.12.2019

Nach einer massiven Drohung hat die Polizei an Heiligabend das Haus eines Mannes in Wildeshausen durchsucht und dabei mehrere Waffen gefunden. Die Ehefrau des Mannes hatte wegen einer beunruhigenden Sprachnachricht die Beamten angerufen.

25.12.2019

Beim Zusammenstoß zweier Autos auf der Autobahn 1 nördlich von Osnabrück sind am frühen Mittwochmorgen beide Insassen ums Leben gekommen. Noch ist unklar, wie der Zusammenstoß überhaupt passieren konnte.

25.12.2019