Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Ausdocken der „Spirit of Discovery“ liegt im Plan
Nachrichten Der Norden Ausdocken der „Spirit of Discovery“ liegt im Plan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 12.05.2019
Die „Spirit of Discovery“ verlässt das Baudock der Meyer Werft. Quelle: Carmen Jaspersen/dpa
Papenburg

Das Ausdocken des Kreuzfahrtschiffes „Spirit of Discovery“ aus einem Baudock der Meyer Werft in Papenburg verläuft weitgehend planmäßig. „Das Manöver läuft ohne Probleme“, sagte ein Unternehmenssprecher am Sonntagmorgen. Das Schiff soll im Laufe des Tages im Hafen der Werft festmachen. Zuvor werde der Schornstein auf das Schiff gehievt. 999 Passagiere sollen später an Bord Platz finden. Die „Spirit of Discovery“ ist 236 Meter lang und etwas mehr als 31 Meter breit. Das Schiff verfügt nach Werftangaben über 554 Kabinen und kann mehr als 18 Knoten schnell unterwegs sein. Es wird für die britische Reederei Saga Cruises gebaut.

Ende Mai soll die „Spirit of Discovery“ überführt werden

Am Ausrüstungskai der Werft sind verschiedene Tests geplant. Außerdem werden die ersten Crew-Mitglieder an Bord erwartet. Voraussichtlich Ende Mai soll die „Spirit of Discovery“ nach Emden überführt werden, wo Probefahrten anstehen.

Für Überführungen von Kreuzfahrtschiffen aus der Meyer Werft in die Nordsee wird die Ems aufgestaut. Das lockt immer zahlreiche Schaulustige an den rund 40 Kilometer langen Ems-Abschnitt zwischen Papenburg und der Nordsee. Umweltschützer kritisieren die Belastung für den Fluss und seine Ufer.

Von RND/lni

Schwerer Unfall auf der A7 bei Rhüden: Auf der Rückfahrt vom Punktspiel geriet der Mannschaftsbus der C-Jugend-Fußballer des VfB Peine ins Schleudern. Drei Spieler und der Fahrer wurden schwer verletzt. Ein Jugendlicher erlitt einen Milzriss, Eltern, Mitspieler und der Verein bangten um sein Leben.

12.05.2019

Die Kritik der Eltern an der Umsetzung der Inklusion reißt nicht ab: Gerade erst haben Elternvertreter von mehr als 25 zumeist Grundschulen aus der Region Hannover eine Petition zur besseren personellen Ausstattung angeschoben, jetzt kritisiert der Landeselternrat insgesamt die unzureichende sonderpädagogische Versorgung und die Zweckentfremdung von Förderstunden für einzelne Kinder.

15.05.2019

Gewaltverbrechen im Kreis Hameln-Pyrmont: Ein 23-Jähriger soll eine zwei Jahre ältere Frau getötet haben. Die Leiche war an einem Sportplatz in Grohnde entdeckt worden.

11.05.2019