Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Der Norden Wieso macht die Corona-Variante Omikron Fachleuten Sorge?
Nachrichten Der Norden

Omikron: Wieso macht die Corona-Variante Fachleuten Sorge?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:39 08.12.2021
Experten und Expertinnen weltweit sind so besorgt, weil diese Variante auffallend viele Mutationen aufweist.
Experten und Expertinnen weltweit sind so besorgt, weil diese Variante auffallend viele Mutationen aufweist. Quelle: Michael Buholzer/KEYSTONE/dpa
Anzeige
Hannover

Die Ausbreitung einer neuen möglicherweise sehr gefährlichen Variante des Coronavirus‘ im südlichen Afrika hat international Besorgnis ausgelöst. Der Name: Omikron.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat diese Variante bereits als besorgniserregend klassifiziert. Viele Länder haben mit Reisebeschränkungen nach Südafrika reagiert.

Experten und Expertinnen weltweit sind so besorgt, weil diese Variante auffallend viele Mutationen aufweist. Dazu gehören Mutationen, die sowohl mit einer höheren Übertragbarkeit als auch einer Immunflucht in Verbindung stehen. Omikron hat 30 relevante Mutationen des Spike-Proteins, das vom Virus genutzt wird, um in die menschlichen Zellen einzudringen.

Impfstoffe richten sich gegen das Spike-Protein

Gegen das Spike-Protein sind auch viele Impfstoffe gerichtet. Bestätigt sich der Verdacht, könnte sich das Virus also noch rasanter ausbreiten, noch ansteckender als Delta sein und dem Immunsystem trotz Impfung oder durchgemachter Infektion leichter entkommen. Bewiesen ist das aber noch nicht. Es braucht mehr klinische Befunde und Auswertungen.

Schicken Sie uns Ihre Frage!

Haben Sie auch eine Frage zum Thema Corona, die wir beantworten sollen? Hier einreichen!

Antworten in den kommenden Wochen

Fachleute rechnen in den kommenden Wochen mit ersten für das Pandemiegeschehen wichtigen Antworten: wie viel ansteckender das Virus wirklich ist und ob es Geimpfte und bestimmte Gruppen in der Bevölkerung eher krank macht.

Von Saskia Heinze/RND