Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Frau im Streit getötet – Verdächtiger schweigt
Nachrichten Der Norden Frau im Streit getötet – Verdächtiger schweigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 03.07.2019
SEK-Beamte hatten den mutmaßlichen Täter am Dienstag überwältigt. Er hatte sich zuvor in einer Wohnung verschanzt. Quelle: picture alliance / dpa (Symbolbild)
Oldenburg

Nach dem gewaltsamen Tod einer 34-Jährigen in Oldenburg hat die Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den Lebensgefährten der Frau beantragt. Der 52 Jahre alte Mann soll sie am Dienstag in der gemeinsamen Wohnung mit einem Messer schwer verletzt haben. Das Opfer war noch in die Wohnung eines Nachbarn geflüchtet, wo sie kurz darauf an ihren Verletzungen starb. Hintergrund der Tat soll nach Polizeiangaben vom Mittwoch ein bereits länger andauernder Beziehungsstreit gewesen sein.

Tatverdächtiger verletzt sich selbst

Der Verdächtige hatte sich nach dem Angriff mit einem Messer bewaffnet in der Wohnung verschanzt. Polizeibeamte überwältigten ihn später und nahmen ihn fest. Dabei waren eine Verhandlungsgruppe und Kräfte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) beteiligt.

Der 52-Jährige hatte bei seiner Festnahme mehrere Schnittverletzungen, die er sich den Angaben zufolge selbst zugefügt hatte - wohl um sich selbst zu töten. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und machte zu der Tat bisher keine Angaben.

Von RND/lni

„Wichtig, um den Akku aufzuladen“ – Mit diesen Worten verabschiedete Kultusminister Grant Hendrik Tonne Niedersachsens Schüler in die großen Ferien.

03.07.2019

Angeblich hat die Klosterkammer eigene Berechnungen angestellt: Demnach könnte die Sanierung der Marienburg wesentlich teurer werden als bisher gedacht. Sind statt 27 Millionen tatsächlich 42 Millionen Euro nötig?

12.07.2019

Die Vorwürfe wiegen schwer: 41-Mal soll ein heute 66 Jahre alter ehemaliger Unternehmer bei Besuchen in einem Waisenhaus in Togo Kinder in schwerster Form sexuell missbraucht haben. Nun steht er in Osnabrück vor Gericht.

02.07.2019