Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Neue Videoclipkampagne zur Europawahl vorgestellt – zahlreiche Prominente dabei
Nachrichten Der Norden Neue Videoclipkampagne zur Europawahl vorgestellt – zahlreiche Prominente dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 03.05.2019
Niedersachsens Europaministerin Birgit Honé (SPD) hat am Freitag die Videoclipkampagne „Deshalb bin ich dabei - Niedersachsen für Europa“ vorgestellt. Quelle: SPD
Hannover

Niedersachsens Europaministerin Birgit Honé (SPD) hat am Freitag die Videoclipkampagne „Deshalb bin ich dabei - Niedersachsen für Europa“ vorgestellt. In einminütigen Spots kommen Prominente aus Niedersachsen zu Wort, die aus ihrer Sicht schildern, was sie an der Europäischen Union schätzen und weshalb sie das überparteiliche Bündnis „Niedersachsen für Europa“ unterstützen, sagte Honé in Hannover.

Zehn Clips mit Prominenten

„Unser Ziel war es, niedersächsische Prominente jenseits der Politik dafür zu gewinnen, ihre Sicht auf Europa zu schildern. Denn Europa gehört nicht den Staats- und Regierungschefs oder politischen Parteien. Europa gehört seinen Bürgerinnen und Bürgern“, sagte Honé. An den zehn Clips beteiligen sich unter anderem der Fußball-Weltmeister von 2014, Per Mertesacker, der deutsche Starter beim Eurovision Song Contest 2018, Michael Schulte, und die deutsche Nationaltorhüterin, Olympiasiegerin 2016 und Torfrau des VfL Wolfsburg, Almuth Schult.

Dem Bündnis „Niedersachsen für Europa“ gehören mehr als 160 Institutionen, Verbände, Kommunen, Vereine und Gemeinden an. Es vereint unter seinem Dach kleine Kirchengemeinden und Global Player wie etwa den Volkswagen Konzern. Damit bildet das Bündnis nach eigenen Angaben die gesamte Breite der niedersächsischen Gesellschaft ab.

Alles Videos zur neuen Videoclipkampagne finden Sie auf dem YouTube-Kanal der Niedersächsischen Landesregierung.

Von RND/dpa

Schon wieder: Am unbeschrankten Bahnübergang in Eutzen hat es einen Unfall gegeben, dabei wurde ein 54-jähriger Wolfsburger verletzt. Die Zugstrecke nach Uelzen wurde gesperrt, ein Busersatzverkehr eingerichtet.

03.05.2019

Nun also doch: Volkswagen zahlt fünf ehemaligen und aktuellen Top-Managern mehr als vier Millionen Euro an Boni aus. Die Zahlungen wurden vor drei Jahren aufgrund des Diesel-Skandals auf Eis gelegt. Hintergrund ist der Aktienkurs von VW.

03.05.2019

Wenn ein Landarzt in den Ruhestand geht, hat er es häufig schwer, einen Nachfolger zu finden. Zwischen Harz und Nordsee sind deshalb 355 Hausarztpraxen unbesetzt. Förderprogramme sollen helfen.

03.05.2019