Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Bei heftigem Regen: Unfall-Serie auf der A28 bei Oldenburg
Nachrichten Der Norden

Nach heftigem Regen: Unfall-Serie auf der A28 bei Oldenburg

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:49 06.08.2021
Nach heftigen Regenfällen kam es auf der A28 bei Oldenburg zu mehreren Unfällen (Symbolbild).
Nach heftigen Regenfällen kam es auf der A28 bei Oldenburg zu mehreren Unfällen (Symbolbild). Quelle: Monika Skolimowska/dpa
Anzeige
Oldenburg

Heftiger Regen und nasse Fahrbahnen haben am Freitag auf der Autobahn 28 am Dreieck Oldenburg-West zu mehreren Unfällen geführt. Insgesamt zählte die niedersächsische Polizei in diesem Bereich in kurzer Zeit vier Zwischenfälle mit mindestens neun beschädigten Fahrzeugen und drei Leichtverletzten.

Zunächst gerieten zwei Autos wohl wegen zu hoher Geschwindigkeit bei gewittrigem Regen unabhängig voneinander im Autobahndreieck ins Schleudern, wie die Ermittler am Abend berichteten. Der erste Fahrer prallte gegen 14.30 Uhr in die Außenplanken. Etwa eine Stunde später touchierte ein weiterer Fahrer bei seinem Unfall ein anderes Fahrzeug.

Drei Menschen leicht verletzt

Danach sei es zu einem Rückstau auf der A28 Richtung Leer gekommen. Dort fuhren zwischen der Anschlussstelle Oldenburg-Haarentor und dem Autobahndreieck fünf Fahrzeuge auf nasser Strecke ineinander. Zwei Männer und eine Frau kamen danach leicht verletzt in Krankenhäuser.

Zudem habe es in der Gegenrichtung einen Lastwagen gegeben, der im stockenden Verkehr nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Fahrer des Lkw, der Schäden im Seitenbereich hinterließ, habe Fahrerflucht begangen. Hier suchen die Ermittler nach Zeugen.

Von RND/dpa