Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Mutter und Sohn in Bispingen tot aufgefunden – Polizei findet weitere Kinderleiche
Nachrichten Der Norden

Mutter und Sohn tot in Bispingen gefunden – Lebensgefährte in Haft, Elfjährige vermisst

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:48 18.05.2021
Die Polizei fragt: Wer hat diese Elfjährige gesehen?
Die Polizei fragt: Wer hat diese Elfjährige gesehen? Quelle: Fernando Martinez/dpa, Polizei/privat (RND-Collage)
Anzeige
Bispingen

Die Polizei hat am Sonntag in einem Haus im niedersächsischen Bispingen die Leichen einer 35-jährigen Frau und ihres 4-jährigen Sohnes gefunden. Beide hätten Spuren von Gewalt aufgezeigt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit. Noch am Sonntagnachmittag sei ein Verdächtiger festgenommen worden, bei dem es sich um den 34-jährigen Lebensgefährten der Frau handle. Er befinde sich in Untersuchungshaft.

Vermisst wird seit dem Geschehen die elfjährige Tochter des Opfers. Suchmaßnahmen seien bislang erfolglos geblieben. Die Polizei veröffentlichte ein Foto des Mädchens. Die vermisste Lilli Marie ist etwa 1,50 Meter groß und von kräftiger Statur. Sie hat blaue Augen und langes, dunkelblondes Haar.

Am Dienstag finden die Ermittler eine Kinderleiche an einem Waldweg nahe der Ortschaft Heber im Raum Schneverdingen (Heidekreis). Unklar sei noch, ob es sich um die vermisste elfjährige Tochter der Frau handele, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Lüneburg am Dienstag. Dies werde nun untersucht

Die Polizei fragt: Wer hat die elfjährige Vermisste gesehen? Hinweise bitte unter 05191/9380-500 Quelle: Polizei/privat

Hinweise zum Auto des Verdächtigen gesucht

Im Zusammenhang mit dem vermissten Kind hat die Polizei das Fahrzeug des Verdächtigen sichergestellt. Es handelt sich um einen blauen Ford Focus mit einem Kennzeichen aus Diepholz (DH).

Die Polizei fragt: Wer hat dieses Auto mit dem Kennzeichen aus Diepholz gesehen? Quelle: Polizei

Wer das Mädchen seit Sonntagmorgen gesehen oder das Fahrzeug in dem Zeitraum zwischen 5 und 16.15 Uhr beobachtet hat, wird gebeten, sich mit Polizei in Soltau unter Telefon 05191/9380500 in Verbindung zu setzen.

Der Festgenommene wurde am Montagnachmittag dem Haftrichter vorgeführt. Angaben zur Sache machte er nicht.

Von RND/liz/dpa