Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Metronom-Züge bekommen WLAN und neue Sitze
Nachrichten Der Norden Metronom-Züge bekommen WLAN und neue Sitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:34 20.11.2018
In die Jahre gekommen: Ein Metronom-Zug im Hauptbahnhof von Hannover. Quelle: Ole Spata/dpa
Hannover

Bahnreisende können sich in den Doppelstockzügen in Niedersachsen auf neue Sitze, leistungsstarkes WLAN sowie Monitore mit Informationen über Anschlüsse und Verspätungen freuen. Im Rahmen einer Modernisierung der auf den Metronom-Strecken von Hamburg nach Bremen sowie Hannover und Göttingen eingesetzten Züge sollen auch die WC-Räume neu und vandalismusfester gestaltet und Videokameras für mehr Sicherheit installiert werden, teilte die Landesnahverkehrsgesellschaft mit.

Neue Abteile für Familien, Senioren und Rollstuhlfahrer

Vorgesehen sind auch Mehrgenerationen-Abteile für Familien, ältere Fahrgäste und Rollstuhlfahrer. Die Zahl der Abteile erster Klasse wird zugunsten zusätzlicher Sitzplätze in der zweiten Klasse reduziert. Auch auf der Linie Hamburg-Cuxhaven, die die Deutsche Bahn im Dezember wieder von der Metronom-Bahngesellschaft übernimmt, kommen die modernisierten Züge zum Einsatz, die allesamt auch einen neuen Anstrich erhalten.

Beauftragt wurde das Unternehmen Bombardier, das zunächst 88 Waggons sowie Elektro- und Diesellokomotiven für rund 80 Millionen Euro modernisiert. Bis Ende 2020 sollen die ersten elf Wagen fertig sein. Bis 2021 soll über eine weitere Ausschreibung zur Modernisierung von 169 weiteren Doppelstockwagen entschieden werden. Die Züge sollen damit fit gemacht werden für die zweite Hälfte ihres Lebens-Zyklus, sagte LNVG-Chefin Carmen Schwabl. Da Eisenbahnfahrzeuge meist mehrere Jahrzehnte im Einsatz sind, werden sie zwischendurch oft grundlegend modernisiert.

Von Miachel Evers/dpa/RND

Ronald Hinz ist sportbegeistert und lässt sich auch von seiner Blindheit nicht stoppen. Als der Hamburger erstmals Blindentennis spielt, ist er so davon gefesselt, dass er in einem Verein umgehend eine Sparte gründet. Ein Fall für die HAZ-Aktion „Nicht meckern, machen“.

20.11.2018

Ob der Landtag einen Sonderermittler einsetzt, um die Panne beim niedersächsischen Verfassungsschutz um einen V-Mann aufzuklären, klärt sich erst Mittwoch: Zuvor will Innenminister Boris Pistorius den Verfassungsschutzausschuss über die interne Untersuchung informieren.

19.11.2018
Der Norden Diskussion um Nahles’ Vorschlag - Weil will Hartz IV nicht komplett abschaffen

Die SPD diskutiert über Hartz IV. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil plädiert für leichte Korrekturen aber will kein neues System.

19.11.2018