Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Mehrere Unfälle nach Glatteis in Niedersachsen
Nachrichten Der Norden

Mehrere Unfälle nach Glatteis in Niedersachsen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:06 13.01.2021
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Winterliche Bedingungen haben in der Nacht zum Mittwoch in Niedersachsen zum Teil für Verkehrschaos gesorgt. Die A27 bei Bremen musste für drei Stunden gesperrt werden. Hier gab es bei Hagelschauern und Glatteis am Abend Unfälle mit Autos, Kleintransportern und Lastwagen. Verletzt wurden dabei niemand.

Weniger glimpflich lief ein Unfall auf der B188 bei Gifhorn ab: Auf glatter Straße rutschte ein 26-Jähriger mit seinem BMW in den Gegenverkehr, kollidierte dort mit einem Hyundai und verletzte sich dabei lebensgefährlich.

Anzeige

In Mecklenburg-Vorpommern fuhr ein 18-Jähriger mit seinem Auto gegen einen Baum. Der junge Mann war nach Angaben der Polizei vermutlich zu schnell gefahren, mit seinem Fahrzeug von der glatten Straße abgekommen und in mehrere Leitplanken und dann in den Baum gekracht. Er starb am Unfallort, sein Beifahrer wurde schwer verletzt.

Von RND/lni