Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Jagd auf Rodewalder Wolf eingestellt - Lies: „Wir waren erfolglos“
Nachrichten Der Norden Jagd auf Rodewalder Wolf eingestellt - Lies: „Wir waren erfolglos“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 01.04.2020
Nach über einem Jahr vergeblicher Jagd auf den Rodewalder Leitwolf hofft das niedersächsische Umweltministerium darauf, bald keine Abschussgenehmigung für einen einzelnen Wolf mehr zu benötigen. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Das Land Niedersachsen hat nach über einem Jahr die Jagd auf den Leitwolf des Rodewalder Rudels eingestellt. „Wir waren erfolglos“, räumte Umweltminister Olaf Lies (SPD) am Mittwoch im Gespräch mit NDR 1 Niedersachsen ein. Der Problemwolf mit der offiziellen Kennung GW717m hatte immer wieder Nutztiere und sogar Rinder gerissen, sich aber seinen Verfolgern entziehen können.

Lies begründete die Entscheidung auch damit, dass es in der Region seit Juli vergangenen Jahres keine Risse mehr gegeben habe. Falls der Wolf allerdings erneut Nutztiere reißen sollte, würde die Jagd auf Grundlage des Bundesnaturschutzgesetzes wieder aufgenommen.

Alles zum Thema Wölfe in Niedersachsen

Von RND/dpa