Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Oldtimer-Trecker rollt rückwärts in Waldsee
Nachrichten Der Norden Oldtimer-Trecker rollt rückwärts in Waldsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 24.10.2018
Spektakuläre Bergungsaktion: Die Feuerwehr holt den halb im Waldsee untergegangenen Hanomag-Trecker wieder an Land. Quelle: Stadtfeuerwehr Lehrte
Hämelerwald

Welch ein Missgeschick: Weil die Besitzerin eines Oldtimer-Treckers in Hämelerwald die Handbremse nicht angezogen hatte, hat sich das Gefährt am Sonnabendabend selbstständig gemacht. Es rollte rückwärts in den Waldsee und versank zur Hälfte darin. Die Feuerwehr samt Rettungstaucher brauchte rund eine Stunde, um den halb abgetauchten 54 Jahre alten Schlepper der Marke Hanomag in einer komplizierten Bergungsaktion wieder an Land zu ziehen. Anschließend staunten alle Beteiligten Bauklötze: Der Motor des Treckers sprang ohne Murren sofort wieder an.

Die irrwitzige Geschichte spielte sich am frühen Abend ab. Die Eigentümerin des alten Hanomag, die mit ihrem Mann direkt neben dem idyllischen Hämelerwalder Waldsee wohnt, hatte eine Ausfahrt mit dem historischen Schätzchen gemacht. Als sie nach Hause kam ließ sie den Trecker nach eigener Angabe auf dem Grundstück stehen. „Ich wollte meinen Mann nur fragen, ob ich den Hanomag vor oder hinter dem Haus abstellen sollte“, sagt die Frau. Sie stieg ab und vergaß dabei, die Handbremse anzuziehen.

Als sich die Hämelerwalderin wenige Momente später nach dem Trecker umsah, war dieser auf dem abschüssigen Gelände bereits rückwärts in den Waldsee gerollt. Jeder Versuch, das Gefährt allein zu bergen, schlug fehl. Gegen 19 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr alarmiert, die auch gleich die Tauchergruppe der Stadtfeuerwehr samt Boot mitbrachte. Das Szenario, dass sich den Einsatzkräften bot, war skurril. „Der Motor des Treckers ragte komplett aus dem Wasser, unter Wasser waren sogar noch die angeschalteten Blinker zu sehen“, sagt Stephan Keil, Pressesprecher der Stadtfeuerwehr.

Um den Hanomag aus dem See zu ziehen, mussten die Feuerwehrleute erst Platz schaffen und mittels Kettensäge einen Baumstumpf beseitigen. Dann befestigten sie ein Stahlseil an der Zugmaschine und brachten dafür eine Winde in Stellung. Doch es erwies sich laut Keil als sehr schwierig, den linken Vorderreifen des Hanomag über eine hohe Kante am Ufer zu ziehen. Also begab sich ein Taucher in Neoprenanzug hinter das Steuer des historischen Gefährts,um das Lenkrad in der gewünschten Stellung zu halten.

Die Einsatzkräfte mussten schließlich mehrfach den Reifen des Hanomag freilegen und mit Holzbalken unterfüttern. Es dauerte rund eine Stunde, bis der Trecker wieder an Land war – und zur Freude der Besitzerin und der Verblüffung der Feuerwehrleute sofort wieder ansprang.

„Der läuft wieder bestens“, sagte die Besitzerin des Hanomag, Jahrgang 1964, am Sonntagmittag. Ein solches Missgeschick wie das mit der Handbremse sei ihr noch nie passiert, versicherte sie.

Von Achim Gückel

Der Norden Ungewöhnliche Geburtstagsparty - Kondomautomat soll Kneipe retten

Was lässt man sich nicht alles einfallen, um seine Dorfkneipe zu retten: In Thondorf im Kreis Uelzen gibt es eine jährliche Party für den einzigen Kondomautomaten des 400-Seelen-Ortes.

21.10.2018

Ohne Führerschein hat ein 29-Jähriger einen tödlichen Unfall in Großefehn (Kreis Aurich) verursacht: Der Wagen prallte gegen einen Baum, der Fahrer und der Beifahrer starben noch an der Unfallstelle.

21.10.2018

Im Emsland ist ein 22-Jähriger am Sonntagmorgen vor einer Polizeikontrolle geflüchtet. Schließlich verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und landete auf dem Dach. Der Mann erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

21.10.2018