Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Giftiger Schlamm aus Niedersachsen in Deutschland verteilt
Nachrichten Der Norden Giftiger Schlamm aus Niedersachsen in Deutschland verteilt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 07.03.2016
Auf alten Bohrschlammgruben in Niedersachsen sollen um die 720.000 Tonnen Giftmüll liegen.
Auf alten Bohrschlammgruben in Niedersachsen sollen um die 720.000 Tonnen Giftmüll liegen. Quelle: Julian Stratenschulte/Symbolfoto
Anzeige
Hannover

Das haben Recherchen des NDR und des WDR ergeben. Sie stammten aus Wietingsmohr und Eydelstedt (Kreis Diepholz) sowie aus Emlichheim (Grafschaft Bentheim). Den Angaben zufolge handelt es sich um Bohrrückstände aus mehreren Jahrzehnten. Sie seien zum Teil auf Deponien in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gebracht worden.

Die Rückstände, die oft mit Quecksilber, Arsen und radioaktiven Partikeln belastet sind, gelten als gefährlicher Sonderabfall. Eine an den Transporten beteiligte Fahrerin berichtete den Sendern von einer mutmaßlichen Quecksilbervergiftung, die sie sich bei der regelmäßigen Reinigung der Fahrzeuge zugezogen habe. In ganz Niedersachsen gibt es 519 Flächen, auf denen Bohrschlamm vermutet wird.

r.

Saskia Döhner 07.03.2016
Der Norden Auffälligkeiten bei Routinekontrolle entdeckt - Fässer mit radioaktivem Abfall werden geprüft
07.03.2016
07.03.2016