Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Frau sitzt wegen mutmaßlicher Paketbombe in U-Haft
Nachrichten Der Norden Frau sitzt wegen mutmaßlicher Paketbombe in U-Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 12.12.2017
Auf dem Gelände der Postfiliale im Bremer Stadtteil Schönebeck war das verdächtige Paket gefunden worden. Quelle: dpa
Anzeige
Bremen

 Nach dem Fund einer mutmaßlichen Paketbombe sitzt eine 24-Jährige in Bremen in Untersuchungshaft. Die Ermittler werfen ihr versuchten Mord vor. Sie habe ein sehr persönliches Motiv gehabt und dem Empfänger des Päckchens schaden wollen, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Dienstag.

Kein Zusammenhang mit DHL-Erpressung 

Die Frau soll mit ihrem verdächtigen Päckchen am Samstag einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst haben. Am Sonntag nahmen Fahnder die 24-Jährige aus dem Bremer Umland fest, sie soll das Paket abgeschickt haben. In ihrer Wohnung fanden die Ermittler Beweise und Tatwerkzeuge. Einen Zusammenhang mit der Erpressung des Paketdienstes DHL schließen die Fahnder aus.

Anzeige

Was genau in dem Paket war, wollte die Staatsanwaltschaft bislang nicht sagen. Radio Bremen hatte berichtet, es seien Erde, Sand und eine brennbare Flüssigkeit gewesen.

Von dpa