Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Männer entkommen Polizeikontrolle – Flucht endet an Verkehrsschild
Nachrichten Der Norden

Delmenhorst: Männer entkommen Polizeikontrolle – Flucht endet an Verkehrsschild

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:22 17.03.2021
In Delmenhorst endete ein Flucht vor der Polizei mit einem Unfall an einem Verkehrsschild.
In Delmenhorst endete ein Flucht vor der Polizei mit einem Unfall an einem Verkehrsschild. Quelle: Friso Gentsch
Anzeige
Delmenhorst

Nach etwa 30 Kilometern hat die Flucht eines Autofahrers vor der Polizei an einem Verkehrsschild in Delmenhorst geendet. Der Wagen hätte in der Nacht zum Mittwoch auf der Autobahn 1 zwischen Ahlhorn und Wildeshausen kontrolliert werden sollen, der Fahrer gab aber Gas und fuhr davon, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Ein 30 Jahre alter Insasse des Autos wurde von der Polizei an der Unfallstelle erwischt. Unklar ist jedoch, ob er gefahren ist.

Beide Türen seien offen gestanden, sagte der Polizeisprecher. Man nehme an, dass mindestens zwei Leute im Auto waren. Nähere Auskünfte seien auch von dem 30-Jährigen nicht zu bekommen gewesen. Der spreche schlecht Deutsch, es gebe sprachliche Barrieren.

Polizeiauto weggeschoben

Der Wagen hatte einen Streifenwagen am Heck weggeschoben, als der Fahrer sich der Kontrolle auf der A1 entzog. Die Polizei habe das Auto die ganze Zeit über verfolgt, sagte der Polizeisprecher. Kurz habe man die Flüchtenden in Delmenhorst aus den Augen verloren. Eine Straße weiter sei man dann aber schon zu dem Unfall am Verkehrsschild gekommen. Verletzt wurden ersten Erkenntnissen zufolge niemand.

Von RND/lni