Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Fischkutter sinkt in der Elbmündung – fünf Menschen gerettet
Nachrichten Der Norden

Cuxhaven: Fischkutter sinkt in der Elbmündung – fünf Menschen gerettet

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:50 21.09.2021
Der Seenotrettungskreuzer Anneliese Kramer der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger war im Einsatz. (Archivfoto)
Der Seenotrettungskreuzer Anneliese Kramer der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger war im Einsatz. (Archivfoto) Quelle: Sina Schuldt/dpa
Anzeige
Cuxhaven/Scharhörn

Gerade noch rechtzeitig haben sich fünf Besatzungsmitglieder aus einem Fischkutter retten können - bevor er in der Elbmündung gesunken ist. Nördlich der Insel Scharhörn war in den Kutter aus Cuxhaven am Dienstag Wasser eingebrochen, wie eine Sprecherin der Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) sagte. Die Crew stieg daraufhin in eine Rettungsinsel, anschließend wurde sie unverletzt von einem anderen Fischkutter aufgenommen.

Nur Minuten nach dem Eintreffen der Rettungseinheiten sank der Havarist. Die Ursache für den Wassereinbruch sei noch unklar, sagte ein Sprecher vom Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Elbe-Nordsee. Zum Zeitpunkt des Unglücks herrschte ein mäßiger Wind.

Von RND/dpa