Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Der Norden Weihnachten mit der Familie: Diese Corona-Regeln gelten in Niedersachsen
Nachrichten Der Norden

Corona-Regeln zu Weihnachten in Niedersachsen: Das sind die Kontaktvorschriften

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 15.12.2021
Auch zu Weihnachten müssen viele Corona-Regeln beachtet werden.
Auch zu Weihnachten müssen viele Corona-Regeln beachtet werden. Quelle: Friso Gentsch/dpa
Anzeige
Hannover

Weihnachten ist das Fest der Familie – doch auch an den Feiertagen gelten Corona-Regeln. In Niedersachsen verschärft die Landesregierung für die Festtage sogar die Vorschriften – sie hat eine sogenannte Weihnachtsruhe verordnet. Sie gilt vom 24. Dezember bis zum 2. Januar – das bedeutet, dass dann verschärfte Regelungen der Corona-Warnstufe 3 in Kraft treten, in der auch neue Vorschriften zur Kontaktbeschränkung gelten.

Wie viele Menschen können sich in Niedersachsen zu Weihnachten treffen?

Die Zahl der Feiernden ist in Innenräumen auf bis zu 25 vollständig geimpfte oder genesene Personen beschränkt. Kinder und Jugendliche werden dabei mitgezählt. Im Außenbereich sind bis zu 50 Personen zulässig.

Gibt es eine Testpflicht?

Bei privaten Zusammenkünften mit mehr als zehn Personen schreibt die Landesregierung eine zusätzliche Testpflicht (2G plus) vor. Das gilt auch bei Treffen unter freiem Himmel. Ausgenommen sind alle Personen, die eine Booster-Impfung bekommen haben. Ist ein Gast bereits vollständig gegen Covid-19 geimpft und hat zudem eine Durchbruchsinfektion überstanden hat, ist dies einer Booster-Impfung gleichzusetzen – dieser Gast muss sich also ebenfalls nicht testen lassen. Außerdem gilt: Kinder und Jugendliche sind ebenfalls von Tests befreit.

Wer kontrolliert die Corona-Tests?

Allerdings will das Land Niedersachsen an Weihnachten beim Testen bestimmte Erleichterungen ermöglichen. So reicht es laut aktueller Corona-Verordnung, wenn der Gastgeber oder die Gastgeberin einen Selbsttest der Gäste am Ort der Familienfeier überwacht.

Die Kontrolle der Tests durch die Gastgebenden bedeute für diese eine besondere Verantwortung, erklärt eine Regierungssprecherin. „Das ist ein offizieller Akt.“ Daher müssten die zuständigen Personen ihre Aufgabe gewissenhaft ausführen. Vor dem Hintergrund, dass es vor allem in dünn besiedelten Regionen schwierig werden könnte, an den Feiertagen öffentliche Testzentren zu finden, hat das Land sich entschieden, die Testkontrollen auch privaten Personen zu überlassen.

Sind Masken bei privaten Weihnachtsfeiern vorgeschrieben?

Eine weitere Erleichterung gibt es für die Festgesellschaft: Während der privaten Weihnachtsfeiern muss keine Maske getragen werden.

Was gilt für Ungeimpfte?

Für ungeimpfte Personen bleibt es bei den bereits bekannten Beschränkungen – sie dürfen sich nur mit zwei weiteren Personen aus einem anderen Haushalt treffen, auch an Weihnachten.

Von Juliane Kaune