Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Schrottfahrzeuge brennen – Stadt stinkt nach Qualm
Nachrichten Der Norden Schrottfahrzeuge brennen – Stadt stinkt nach Qualm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:32 15.08.2019
Kilometerweit ist die Rauchwolke zu sehen, die über Wilhelmshaven steht. Quelle: Nord-West-Media/dpa
Wilhelmshaven

Das Großfeuer in einem Wilhelmshavener Entsorgungsbetrieb ist unter Kontrolle gebracht worden. „Der Brand ist im Wesentlichen gelöscht“, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstagmorgen. „Eine Brandwache versucht, die letzten Glutnester aufzuspüren.“

In dem Betrieb waren nach Angaben der Polizei am Mittwochnachmittag übereinander gestapelte Schrottfahrzeuge in Brand geraten. 130 Einsatzkräfte waren vor Ort. Zwei Einsatzkräfte seien bei den Löscharbeiten leicht verletzt worden, teilte die Stadt mit. Die Ursache für den Brand war auch am Donnerstag noch unklar. „Fast die ganze Stadt riecht jetzt nach Qualm, weil der Wind noch einmal gedreht hat“, sagte ein Polizeisprecher am frühen Morgen. Anwohner waren gebeten worden, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Von RND/lni

Die Kirchengemeinde Aerzen bei Hameln setzt sich für die Seenotrettung ein: Mit ihrer Papierschiffchen-Aktion will sie die Evangelische Kirche Deutschland zu konkretem Handeln ermutigen.

14.08.2019
Schulstart 2019 - Das bringt das neue Schuljahr

Ob auf dem Land oder in städtischen Brennpunkten – der Lehrermangel bleibt an Niedersachsens Schulen ein Dauerthema. Ohne Abordnungen von Gymnasiallehrern an Grund- und Oberschulen wird es nicht gehen. Auch sonst gibt es einige neue Initiativen in diesem Schuljahr.

14.08.2019

Wie lockt man Lehrer an Schulen auf dem Land, an die niemand will? Hilft eine Dorflehrerprämie von 100 Euro im Monat, wie sie Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) vorschlägt? Die Opposition und viele Lehrerverbände sind da skeptisch.

14.08.2019