Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Bremen: Schlag gegen Clankriminalität - mehr als 20 Haftbefehle
Nachrichten Der Norden

Bremen: Schlag gegen Clankriminalität - mehr als 20 Haftbefehle

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 19.03.2021
Polizeibeamte aus Bremen bei Einsatz gegen die Clan-Kriminalität im vergangenen Jahr.
Polizeibeamte aus Bremen bei Einsatz gegen die Clan-Kriminalität im vergangenen Jahr. Quelle: Polizei Bremen/dpa
Anzeige
Bremen

Bei sieben Polizeiaktionen gegen Drogenhandel und Clankriminalität in Bremen seit Sommer 2020 sind mehr als 20 Haftbefehle vollstreckt worden. Mindestens sechs führende Köpfe seien in Gewahrsam, sagte der Leiter des Landeskriminalamtes Bremen, Jürgen Osmers, am Freitag vor Journalisten.

Weiter seien eine habe Million Bargeld, mehr als 60 Autos und 13 Kilogramm Drogen beschlagnahmt worden. Allein bei der jüngsten großen Durchsuchungsaktion am Donnerstagmorgen gingen der Polizei vier Beschuldigte ins Netz.

Zwei Polizisten als Spitzel enttarnt

In der Hansestadt gibt es seit Jahren Probleme mit kriminellen Mitgliedern einiger Großfamilien. „Der Drogenhandel gehört mit zur Kernkompetenz dieser Clans“, sagte Innensenator Ulrich Mäurer (SPD). Bei ihnen habe die Aktion „wie eine Bombe eingeschlagen“. Es sei gelungen, der Hintermänner habhaft zu werden, nicht nur der einfachen Dealer.

Dazu beigetragen habe die Entschlüsselung chiffrierter Chats durch französische und niederländische Behörden im vergangenen Jahr. Bei den jüngsten Ermittlungen in Bremen wurden auch zwei eigene Polizeibeamte enttarnt, die Dienstgeheimnisse an die Kriminellen durchgestochen haben sollen.

Von RND/dpa/Friedemann Kohler