Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Schwächelnde Autoindustrie: Continental senkt Geschäftsziele
Nachrichten Der Norden Schwächelnde Autoindustrie: Continental senkt Geschäftsziele
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:46 23.07.2019
Die Continental AG stellt Automobilteile und Reifen her. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild
Hannover

 Der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental bekommt die kriselnde Autoindustrie zu spüren. Sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis hat das Unternehmen daher seine Geschäftsziele gesenkt, wie der Dax-Konzern am Montagabend in Hannover mitteilte.

Weil die weltweite Produktion von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen in diesem Jahr wohl um 5 Prozent sinken dürfte, sei nur noch ein Umsatz von 44 bis 45 Milliarden Euro zu erreichen. Zuvor waren noch 45 bis 47 Milliarden Euro angepeilt worden - unter der Annahme, dass sich der Fahrzeugmarkt stabil entwickelt.

Conti-Aktie sackt ab

Bei der um Sondereffekte bereinigten Marge des Ergebnisses vor Zinsen und Steuern werden nur noch zwischen 7 und 7,5 Prozent erwartet. Conti war schon vorsichtig ins Jahr gegangen mit der ursprünglichen Zielsetzung von 8 bis 9 Prozent. Die Conti-Aktie sackte nachbörslich auf der Handelsplattform Tradegate um 4,5 Prozent ab.

Von RND/lni

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will Notfallleitstellen einrichten, die Aufgaben von Rettungsdienst und Notaufnahmen zusammenführen. Das Ziel: Echte Notfallpatienten sollen wieder Priorität vor weniger akuten Fällen genießen. MHH und Siloah-Krankenhaus arbeiten bereits nach einem ähnlichen Prinzip.

22.07.2019

Ein 18-Jähriger Stadthäger muss sich bald vor Gericht verantworten, weil er mit einem Messer auf seine Freundin eingestochen haben soll. Das Opfer muss nicht gegen ihn aussagen - inzwischen soll sie mit dem Täter verheiratet sein.

22.07.2019

Ein Polizist, der in seiner Freizeit eine Fußball-Mädchenmannschaft in Neustadt betreut hat, ist wegen sexuellen Missbrauchs einer 14-Jährigen verurteilt worden. Der Beamte wurde vom Dienst enthoben und auf einen anderen Posten versetzt.

22.07.2019