Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Eisbrocken kracht auf Windschutzscheibe – Fahrer verletzt
Nachrichten Der Norden Eisbrocken kracht auf Windschutzscheibe – Fahrer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:27 18.01.2019
Quelle: Symbolbild
Delmenhorst

Ein Eisbrocken ist auf der Autobahn 1 auf die Windschutzscheibe eines Autofahrers gekracht und hat sie zerstört. Das Eis sei von dem vor ihm fahrenden Sattelschlepper herabgefallen, teilte die Polizei am Freitag mit. Der 21 Jahre alte Autofahrer wurde durch Glassplitter an den Händen leicht verletzt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Autos vor Fahrtbeginn enteisen

Der 21-Jährige war Freitagmittag zwischen den Anschlussstellen Stuhr und Groß Ippener unterwegs. Der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt fort. Wie schnell der Autofahrer unterwegs war, konnte die Polizei zunächst nicht sagen.

Die Autobahnpolizei wies erneut daraufhin, dass Fahrzeuge vor Fahrtbeginn von Eis zu befreien sind. Missachten Verkehrsteilnehmer diese Regel, drohe ihnen ein Bußgeld.

Es bleibt weiterhin kalt

Der Frost und die Kälte sollen anhalten. In den kommenden Tagen zieht ein Kältetief über Deutschland und sorgt in Niedersachsen für Temperaturen von bis zu minus 10 Grad.

Von lni/RND

Die Verkehrsmanagementzentral (VMZ) Niedersachsen warnt für Freitag vor Glatteis auf den Straßen im gesamten Bundesland. Autofahrer sollten am Vormittag besonders vorsichtig fahren. Bereits am Donnerstagabend kam es aufgrund der Wetterlage zu ersten Unfällen.

18.01.2019

Die Autobahn 7 ist am Donnerstagabend nach einem tödlichen Verkehrsunfall für Stunden gesperrt worden. Zwischen dem Kreuz Kirchhorst und dem Autobahndreieck Ost war ein Tramper über die Fahrbahn gelaufen und von einem Transporter erfasst worden.

18.01.2019

Immer mehr Menschen stehen immer länger im Stau. Das zeigt die Bilanz des ADAC. Helfen Nachtbaustellen und allgemeine Tempolimits? Die Vorschläge sind zahlreich.

17.01.2019