Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Auf der Rücksitzbank zur Wache: Polizei chauffiert ausgebüxte Hündin
Nachrichten Der Norden Auf der Rücksitzbank zur Wache: Polizei chauffiert ausgebüxte Hündin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 21.06.2020
Die Polizei hatte im Landkreis Helmstedt die entlaufene Hündin mit dem Streifenwagen zur Polizeiwache chauffiert, nachdem das Tier mitten auf einer Straße in Emmerstedt unterwegs gewesen war. In der Wache wurde die Hündin mit Wasser und Leckerlies versorgt. Kurz darauf rief der Hundebesitzer an und nahm sein Tier wohlbehalten in Empfang. Quelle: Polizei Helmstedt/dpa
Anzeige
Helmstedt

Im Landkreis Helmstedt hat die Polizei eine ausgebüxte Hündin auf der Rücksitzbank des Streifenwagens zur Polizeiwache chauffiert. Der Vierbeiner war am Samstag mitten auf einer Straße in Emmerstedt unterwegs, etliche Autos mussten ihm ausweichen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Eine Frau fing die Hündin ein und rief die Polizei.

Als Katzenbesitzerin könne sie das Tier aber nicht aufnehmen, ließ sie die Beamten wissen. So nahm die acht Jahre alte Hundedame freudig auf dem Rücksitz des Polizeiautos Platz und genoss laut Polizeiangaben die Fahrt durch die Stadt.

Anzeige

In der Wache wurde die Hündin mit Wasser und Leckerlies versorgt. Kurz darauf rief der Hundebesitzer an und nahm sein Tier wohlbehalten in Empfang.

Von RND/lni

Anzeige