Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Staatsanwalt erhebt Anklage
Nachrichten Der Norden Staatsanwalt erhebt Anklage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:13 04.12.2017
Feuerwehrleute stehen am 9.April in Verden  neben einem ausgebrannten Auto vor dem Rathaus. Quelle: dpa
Verden

 Im Fall des Brandanschlags auf das neue Verdener Rathaus hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen einen 47-Jährigen erhoben. Das teilte der Verdener Oberstaatsanwalt Marcus Röske am Montag mit. 

Der Mann war am Morgen des 9. April mit seinem Auto in das Foyer des Rathauses in der Verdener Innenstadt gefahren. Laut Anklage setzte er das Auto im Rathaus mit Benzin in Brand. Der Plan: Eine Gasflasche im Kofferraum das Wagens sollte explodieren um so das Rathaus zu zerstören. Zur Explosion kam es jedoch nicht, weil ein Sicherheitsventil das Gas in der Flasche langsam ausströmen ließ. Dennoch wurde das Gebäude stark beschädigt. Durch Feuer und Hitze ist laut Anklage ein Millionenschaden entstanden. Die Stadt beziffert allein die Baukosten auf 4,2 Millionen Euro. 

Der 47-Jährige soll sich daher wegen des Versuchs des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosioon sowie wegen vollendeter Brandstiftung verantworten.   

Laut Staatsanwaltschaft war der 47-Jährige verärgert über eine Baugenehmigung, die ein Nachbar erhalten hatte. Bis zum Brand war das Bauamt der Stadt im Rathaus untergebracht. 

Die Folgen das Anschalgs sind verheerend: Das Rathaus wird nach Angaben von Stadtkämmerer Andreas Schreiber voraussichtlich noch bis mindestens Mitte 2018 geschlossen bleiben. Der Mitteltrakt das Gebäudes wurde so stark mit Ruß und Giften belastet, dass er entkernt werden musste. Mehr als 50 Rathausmitarbeiter sind seit Monaten in Büros an mehreren Standorten in der Stadt verteilt. 

Von Karl Doeleke

Auf der A27 bei Westenholz ist ein Wolf von einem Lkw überfahren worden. Es ist bereits der neunte Wolf, der in diesem Jahr in Niedersachsen tot aufgefunden wurde.

04.12.2017

In einem Döner-Imbiss in Moringen (Kreis Northeim) hat es in der Nacht eine Explosion gegeben. Sieben Menschen wurden verletzt. Die Polizei geht von einer von einer Gasexplosion aus.

04.12.2017

Die Harzer Schmalspurbahnen suchen Heizer: Ein Job aus einer Zeit, in der es das Wort Job in Deutschland noch gar nicht gab. 

06.12.2017