Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Braunschweig Zwei Autoaufbrüche
Nachrichten Braunschweig Zwei Autoaufbrüche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 29.03.2019
Die Autoknacker schlugen Scheiben an den Fahrzeugen ein. Quelle: Archiv
Braunschweig

Zunächst meldete sich eine 29-jährige Frau, die ihr Fahrzeug an einem Reiterhof in Leiferde abgestellt hatte, bei der Polizei.

Handtasche samt Inhalt gestohlen

Während ihrer Abwesenheit zwischen 13 und 14 Uhr hatte ein unbekannter Täter eine Scheibe ihres Wagens eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug entwendete der Unbekannte eine abgelegte Handtasche samt Inhalt.

Fünf Minuten unbeaufsichtigt

Gegen 16 Uhr meldete sich dann eine 30-jährige Frau bei der Kriminalpolizei. Sie hatte ihren Wagen gegen 15.15 Uhr nur fünf Minuten vor einem Kindergarten in der Böcklerstraße in Braunschweig unbeaufsichtigt stehen gelassen. Diese kurze Zeit nutzte ein Unbekannter, um eine Scheibe einzuschlagen und die im Fahrzeug befindliche Handtasche zu entwenden.

Der Wert der Beute aus beiden Taten liegt bei mehreren hundert Euro.

Keine Wertgegenstände liegenlassen

Aufgrund dieser Taten weist die Polizei erneut darauf hin, auch bei kurzer Abwesenheit keine Wertgegenstände sichtbar im Fahrzeug liegenzulassen.

Von Jan Tiemann

Etwa 170 Gastronomen läuten am 1. April 2019 offiziell die Freiluftsaison in der Braunschweiger Innenstadt ein. Sie laden Braunschweigerinnen und Braunschweiger sowie Gäste ein, leckere Getränke und Gerichte in der Frühlingssonne zu genießen.

29.03.2019

Gemeinsam mit der Feuerwehr übte der Fachbereich für Hochbau und Gebäudemanagement der Stadt Braunschweig am Donnerstag, 28. März, um 11 Uhr auf dem Platz der Deutschen Einheit die Rettung eines verunglückten Arbeiters.

28.03.2019

In der Unfallstatistik 2018 der Polizeiinspektion Braunschweig erreicht die Gesamtzahl an Unfällen einen Tiefststand im Zehnjahresvergleich und schreibt somit den Trend sinkender Unfallzahlen fort. Dennoch ist festzustellen, dass die Anzahl der Unfälle mit schweren Folgen angestiegen ist.

28.03.2019