Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Braunschweig Giuseppe Verdis Nabucco als Burgplatz Open Air
Nachrichten Braunschweig Giuseppe Verdis Nabucco als Burgplatz Open Air
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:23 21.03.2019
Der Burgplatz wird zur Freiluftbühne: Srba Dinic (von links),Corinna Gassauer, Julien Mounier, Dagmar Schlingmann und Klaus Christian Schreiner. Quelle: Philipp Ziebart
Braunschweig

Vom 17. August bis 4. September 2019 wird der Braunschweiger Burgplatz wieder zur großen Freiluftbühne: Das Staatstheater Braunschweig zeigt Giuseppe VerdisNabucco“ unter der Musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Srba Dinić und in der Inszenierung von Schauspieler und Regisseur Klaus Christian Schreiber.

Mit Nabucco gelang dem damals 29-jährigen Giuseppe Verdi 1842 der Durchbruch als Opernkomponist. Seitdem begeistert das mitreißende Werk um Intrigenspiele, Liebeswirren und Machtgier am Hof des babylonischen Königs Nebukadnezar, genannt Nabucco, mit dem berühmten Gefangenenchor „Va, pensiero“ Zuschauer weltweit.

Klaus Christian Schreiber, der mit Franz Lehárs „Die lustige Witwe“ im Februar am Staatstheater Braunschweig seine von Publikum begeistert aufgenommene Premiere feierte, wird Nabucco im einzigartigen Ambiente des Burgplatzes inszenieren. Bühnen- und Kostümbildnerin Corinna Gassauer stattet das Bühnenrondell sowie die Mitwirkenden mit Anspielungen an die Entstehungszeit aus. „Verdis Nabucco zählt zu den beliebtesten Open Air Klassikern und ist mit seiner hochemotionalen Musik und der packenden Geschichte um den biblischen König Nebukadnezar eine ideale Wahl für den Burgplatz“, freut sich Dagmar Schlingmann, Generalintendantin des Staatstheaters Braunschweig. „Zudem haben wir mit Generalmusikdirektor Srba Dinić einen erstklassigen Dirigenten am Pult. Die genaue Personenführung von Regisseur und als Schauspieler bekannten Klaus Christian Schreiber sowie unsere Solisten und das Staatstorchester Braunschweig sind Garanten für ein unvergessliches Open Air Erlebnis.“

Die Premiere auf der Freiluftbühne findet statt am Samstag, 17. August, um 19.30 Uhr.

Karten und Beratung gibt es am Staatstheater Braunschweig, Am Theater, zu den üblichen Öffnungszeiten, unter Telefon 0531/1234567, per Mail unter besucherservice@staatstheater-braunschweig.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Alle Infos und alle Termine auch unter www.staatstheater-braunschweig.de.

Von Anna Gröhl

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Donnerstag einen Geldautomaten in Wolfenbüttel gesprengt. Durch die Wucht der Detonation seien mehrere Scheiben beschädigt und der Automat zerstört worden, teilte die Polizei mit.

21.03.2019

Noch bis Sonntag, 24. März, läuft in der Braunschweiger Brüdernkirche die so genannte Vesperkirche. Täglich zwischen 12 und 14 Uhr verteilen Ehrenamtliche 170 kostenlose Mahlzeiten. Als tägliches Programm gibt es kurze Reden oder geistliche Impulse. Jeder ist willkommen.

20.03.2019

Die Nibelungen-Realschule aus Braunschweig ist von Niedersachsens Kultusminister Grant Henrik Tonne mit dem Schülerfriedenspreis 2018 ausgezeichnet worden. Damit wurde das Engagement für Völkerverständigung und friedliches Zusammenleben gewürdigt. Insgesamt wurden sechs Schulen ausgezeichnet.

20.03.2019