Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Braunschweig Sperrungen und Umleitungen: Bauarbeiten auf der A39 beginnen am Mittwoch
Nachrichten Braunschweig Sperrungen und Umleitungen: Bauarbeiten auf der A39 beginnen am Mittwoch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:57 09.07.2019
Autofahrer brauchen ab Mittwoch aufgrund von Bauarbeiten auf der A39 zwischen dem Kreuz Braunschweig-Süd und Rüningen Geduld. Quelle: picture alliance / dpa
Braunschweig

Autofahrer auf der Autobahn 39 müssen sich ab Mittwoch im Raum Braunschweig auf erhebliche Behinderungen einstellen. Wegen Bauarbeiten werde es zwischen dem Kreuz Braunschweig-Süd und Rüningen Umleitungen und Sperrungen geben, teilte die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit. Autofahrer müssten an insgesamt vier Wochenenden mit Umleitungen wegen Sperrungen einzelner Fahrbahnabschnitte rechnen.

Die Arbeiten beginnen am Mittwoch zwischen dem Kreuz Süd und dem Dreieck Südwest in Fahrtrichtung Salzgitter, wobei zunächst nur ein Streifen befahren werden kann. Ab Freitag um 18.00 Uhr bis Montag um 5.00 Uhr ist dieser Abschnitt gesperrt. Wegen der Vollsperrung können Autofahrer am Kreuz Süd nicht auf die A39 in Richtung Salzgitter auffahren und aus Richtung Wolfsburg nicht auf die A391 abfahren.

Sanierungskosten belaufen sich auf vier Millionen Euro

Autofahrer, die bereits auf der A39 in Richtung Salzgitter fahren, werden ab dem Kreuz Braunschweig-Süd unter anderem über die A36 zurück zur A39 umgeleitet. Wer in Richtung Wolfsburg auf der A39 unterwegs ist, ist nicht weiter betroffen. Weitere Sperrungen sind an den folgen drei Wochenenden zu erwarten. Die Gesamtkosten für die Sanierungsarbeiten betragen etwa vier Millionen Euro.

Von RND/dpa

Wegen Rost an Pistole musste sich die Stadt Braunschweig jetzt vor Gericht verantworten. Nach ihrem Austritt aus einem Schießsportverein hatte eine Frau ihre Sportpistole ordnungsgemäß abgegeben. Danach bildete sich durch falsche Lagerung der Rost.

08.07.2019

Ein Feuer im Dachgeschoss in einem Mehrfamilienhaus in Braunschweig hat zur Evakuierung von 25 Menschen geführt. Zwei Menschen wurden verletzt, als sie versucht hatten, das Feuer zu löschen.

30.06.2019

Für einen 31-jährigen baldigen Ehemann endete sein Junggesellenabschied im Polizeigewahrsam. Er hatte in der Innenstadt von Braunschweig Passanten angepöbelt und Autos behindert.

19.06.2019