Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lesermeinung Trinkwasser ist höchstes Gut
Mehr Meinung Lesermeinung Trinkwasser ist höchstes Gut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 07.05.2019
PAZ-Leser Lutz Ebeling aus Ilsede sorgt sich um die Reinhaltung des Trinkwassers. Quelle: dpa
Ilsede

Rund 400 Bauern protestierten in Hannover gegen die Politik der Bundesministerinnen Svenja Schulze und Julia Klöckner.

PAZ-Leser Lutz Ebeling aus Ilsede schreibt dazu: „Ich verstehe die ganze Aufregung der Landwirte nicht. Weil vor jedem Düngen der genau Bedarf ermittelt werden soll, was ja nachvollziehbar ist, droht ein Hofsterben?

Genau nur so viel zu düngen, wie die Pflanzen brauchen, schont die Umwelt und unser Trinkwasser, ein elementares Lebensmittel. Und ich denke auch, es senkt die Kosten der Landwirte. Eher drängt sich der Gedanke auf, die Landwirtschaft weiß sonst nicht, wohin mit der Gülle aus der Massentierhaltung.

Immer, wenn es irgendwo Veränderungen geben soll zum Schutz der Umwelt, des Klimas oder anderes, wird es durch die betroffenen Gruppen torpediert mit der Begründung: Es stehen Arbeitsplätze auf dem Spiel oder wie in diesem Fall, es droht ein Hofsterben.

Auch finde ich das Engagement von Christoph Plett ein bisschen einseitig. Das riecht nach Lobbyarbeit. Ist er nicht als Landtagsabgeordneter auch dem Wohlergehen der Allgemeinheit verpflichtet? Hier geht es schlichtweg um die Reinhaltung unseres Trinkwassers. Ich kenne kein höheres Gut, das Veränderungen rechtfertigt.“

Von der Redaktion

Lesermeinung Missstände in Pflegeheimen - Ampelsystem für Pflegeheime

PAZ-Leser Rainer Kramm aus Vordorf (Gifhorn) hat zu den Missständen in Peiner Pflegeheimen eine deutliche Meinung. Dazu schreibt er.

04.05.2019

Zum Artikel „Missstände in Pflegeheimen: Kreis will mehr kontrollieren“ in der PAZ-Ausgabe vom 25. April hat Ursula Pawlowsky aus Peine folgende Meinung.

04.05.2019

Der Artikel „Missstände in Pflegeheimen: Kreis will mehr kontrollieren“ vom 25. April sorgte für großes Aufsehen bei vielen PAZ-Lesern. Jürgen Portius aus Ilsede hat dazu folgenden Leserbrief verfasst.

07.05.2019