Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lesermeinung Gesellschaft muss sich schämen, wie wir mit alten Mitmenschen umgehen
Mehr Meinung Lesermeinung Gesellschaft muss sich schämen, wie wir mit alten Mitmenschen umgehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 07.05.2019
Unfreundliches Personal, zu wenige Beschäftigungsangebote und sogar Körperverletzungen – die Mängelliste in einigen Peiner Pflegeeinrichtungen ist lang. Quelle: picture alliance / dpa
Ilsede

Einige Pflegeeinrichtungen im Peiner Land weisen gravierende Mängel auf. In einem Ausschussbericht ist von unfreundlichem Personal, zu wenige Beschäftigungsangebote und sogar Körperverletzungen die Rede.

Jürgen Portius aus Ilsede verfasste folgenden Leserbrief zum Thema: „Sie schreiben: „Die Mängelliste in einigen Pflegeeinrichtungen ist lang!“ Mitursache dieser Mängel ist nicht ausreichendes und nicht gut geschultes und dadurch überlastetes Personal. Die Pflegedienstleitung muss ausgefallenes Personal, aufgrund von Krankheiten, durch externe Mitarbeiter (Zeitarbeitsfirmen) ersetzen.

Die Vorgaben der wirtschaftlich geführten privaten Pflege-Einrichtungen, Kosten möglichst zu minimieren, zum Beispiel nicht zu viel externe Mitarbeiter einzusetzen oder Lieferantenrechnungen möglichst „spät“ zu bezahlen, gehen immer zu Lasten unserer alten und pflegebedürftigen Menschen.

Diese Situation kann auch gut geschultes Personal nicht lösen! Die Vorgaben, die Kosten gering zu halten, sind betriebswirtschaftlich betrachtet in Ordnung, sie dürfen aber nicht die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Mitmenschen beeinträchtigen.

Auch ein weiterer Personalaufbau beim Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) oder der Heimaufsicht wird dieses Problem nicht lösen.

Aus meiner Sicht sind die Pflege und die Gesundheit unserer Bürger in die Hände unseres Staats zu legen.

Unsere Gesellschaft muss sich schämen, wie wir mit unseren alten und pflegebedürftigen Mitmenschen umgehen – haben sie doch unser Land mit aufgebaut.“

Von Jürgen Portius