Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Welche Bremsen für E-Tretroller sind die besten?
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles

Welche Bremsen für E-Tretroller sind die besten?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:05 09.07.2020
Am besten so: Bremshebel am Lenker sind beim E-Tretroller die sicherste Variante, sagen Experten. Quelle: Tobias Hase/dpa-tmn
Anzeige
München

Wer einen E-Tretroller kaufen will, sollte auf ein Modell mit Scheibenbremse achten. Dazu rät der Tüv Süd. Die Bremsleistung sei hier am besten, was bei den bis zu 20 km/h schnellen Rollern zur Sicherheit beiträgt. Zwei unabhängig voneinander arbeitende Bremsen sind vorgeschrieben.

Die Prüfexperten raten zu einer Vorder- und Rückradbremse. Diese sollten sich mit zwei Bremshebeln am Lenker bedienen lassen. Der Grund: Bei Gefahr gelinge die Notbremsung Nutzern unbewusst schneller mit dem Griff an die Hebel als etwa mit dem Fußtritt auf die Hinterradabdeckung, die sogenannte Fender Brake.

Anzeige

Zudem werde beim Bremsen per Fender Brake manchmal das obligatorische Nummernschild heruntergedrückt - was laut Gesetz aber nicht passieren darf, da so der Sichtwinkel verändert wird.

Bei elektronischen Bremsen bemängelt der Tüv Süd, dass sie aufgrund falscher Einstellung oft zu schwach oder zu stark verzögern. Das sollte man unbedingt vor dem Kauf testen. Wer ein solches Modell wählt, sollte zudem beim Motor darauf achten, dass dieser hinten sitzt. Denn so werde bei einer Vollbremsung ein Überschlag über den Lenker vermieden. Bei besser dosierbaren Bremsen sei der Sitz des Motors unerheblich.

© dpa-infocom, dpa:200709-99-732102/2

dpa