Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Mercedes GLE Coupé kommt ab 76.279 Euro
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Mercedes GLE Coupé kommt ab 76.279 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:29 05.12.2019
Der Mercedes GLE ist schon bestellbar und soll ab Sommer 2020 zu den Kunden rollen. Quelle: Daimler AG/dpa-tmn
Anzeige
Hochgurgl

Mercedes bietet auch die neue Generation des großen Geländewagens GLE künftig wieder als Coupé an. Ab 76.279 Euro bestellbar, wird der Konkurrent von Autos wie Audi Q8, BMW X6 oder Porsche Cayenne Coupé laut Hersteller ab Sommer ausgeliefert.

Das Coupé kostet rund 7000 Euro mehr als der GLE mit steilem Heck, bietet aber formal weniger Auto. Für das agilere Fahrverhalten und die schnittigere Silhouette hat Mercedes das Coupé flacher gezeichnet, das Heck stärker geneigt und den Radstand um sechs Zentimeter gekürzt.

Anzeige

Etwas länger und geräumiger als der Vorgänger

Gemessen am Vorgänger geht das Coupé aber ein wenig in die Länge und bietet jetzt bei 4,94 Metern einen bequemeren Zustieg zum Fond und ein Plus an Beinfreiheit für die Hinterbänkler. Außerdem wächst der Kofferraum um 70 auf 655 bis 1790 Liter.

Die technischen Details übernimmt das Coupé vom normalen GLE: Es leuchtet serienmäßig mit LED-Technik, hat das Infotainment- und Bediensystem MBUX an Bord und kann neben Stahl- und Luftfederung auch mit einem intelligenten Aktivfahrwerk auf 48-Volt-Basis ausgestattet werden.

Unter der Haube gibt es zunächst nur zwei Diesel-Motoren mit einem drei Liter großen Sechszylinder: Im GLE 350d leistet er 200 kW/272 PS, kommt auf maximal 600 Nm und verbraucht im Mittel 7,5 Liter (197 g/km CO2). Für den GLE 400d stehen 243 kW/330 PS, 700 Nm, 7,5 Liter und 198 g/km im Datenblatt. Beide Motoren gibt es ausschließlich mit Neungang-Automatik und Allradantrieb.

AMG liefert einen starken Sechszylinder mit 435 PS

Den vorerst einzigen Benziner liefert AMG. Dort wird das Coupé mit einem drei Liter großen Sechszylinder samt 48-Volt-Starter zum GLE 53 aufgerüstet. Mit einem Grundpreis von 92.963 Euro der teuerste Spross der Familie, leistet er 320 kW/435 PS sowie 520 Nm und nutzt zeitweise einen elektrischen Boost von 16 kW/22 PS und 250 Nm. Das ermöglicht einen Sprintwert von 5,3 Sekunden und drückt zugleich den Verbrauch auf 9,3 Liter (212 g/km CO2).

Bei dieser Auswahl wird es laut Mercedes allerdings nicht bleiben. Bald soll es das Coupé auch als GLE 350d e mit Vierzylinder-Diesel und Plug-in-Technik für eine rein elektrische Reichweite von über 100 Kilometern geben. Außerdem bereitet AMG auch wieder einen GLE 63 mit V8 und bis zu 450 kW/612 PS vor.

dpa