Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Zwei Fachräume wurden saniert
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Zwei Fachräume wurden saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 10.04.2018
Bei allen an der Umsetzung der Sanierung Beteiligten ist die Freude groß. Quelle: Laura Wübbenhorst
Lengede

Beide Räume wurden seit den 70er Jahren nicht großartig verändert – bis zum Sanierungsbeginn im Oktober 2017. Zur offiziellen Übergabe der Fachunterrichtsräume am Montag begrüßte der Erste Kreisrat Henning Heiß die Projektbeteiligten, Vertreter der IGS sowie Lengedes Bürgermeisterin Maren Wegener.

Schulleiter Dr. Jan-Peter Braun schilderte die Entwicklung der Baumaßnahmen. Im Februar 2017 begann die Planung. „Die ursprüngliche Ausstattung war veraltet und nicht ausreichend, vor allem seit der Einrichtung einer gymnasialen Oberstufe“, so Braun. Eine Optimierung der Räumlichkeiten war dringend erforderlich. Daher fand eine Rundum-Sanierung statt.

Nun befinden sich pro Raum acht Versorgungssäulen für Strom und Gas unter der Decke – bei Bedarf werden sie heruntergefahren. „Dies hat den Vorteil, dass die Kinder nicht einfach daran rumspielen können“, sagt Ulrieke Siebers, Fachbereichsleiterin für Naturwissenschaften an der IGS. Die alten Kreide-Tafeln wurden durch moderne Nachfolger ersetzt, die digital genutzt, aber auch mit Stiften beschrieben werden können.

Durch Glasfronten sind die neuen Laborabzüge von allen Seiten einsehbar. Hier wurde in ein neues vollautomatisch gesteuertes Lüftungssystem investiert. Ebenfalls auf den neusten Stand gebracht wurde die Deckenabhängung inklusive neuer LED-Beleuchtung. Ein energieeffizienter Betrieb der gesamten Anlage sei gewährleistet. Grüner Boden und helle Wände verleihen den Räumen einen hellen, freundlichen Charakter.

Neben den beiden identisch ausgestatteten Fachräumen wurden auch zwei anliegenden Vorbereitungsräume erneuert. Dort haben nun alle Material- und Geräteschränke einen Platz.

Die Baukosten betragen bei einer Fläche von 205 Quadratmetern 435 000 Euro brutto (inklusive Nebenkosten). Unterrichtet werden hier künftig Schüler der Jahrgänge acht bis 13.

Von Laura Wübbenhorst

Um die mögliche künftige Nutzung des Bauernhausmuseums in Bortfeld geht es bei einer Informationsveranstaltung. Eingeladen sind alle, die sich über die Pläne informieren möchten,

08.04.2018

Die Digitalisierung schreitet unaufhaltbar voran und die Bedeutung von Glasfaser und schnellem Internet ist für Betriebe wächst stetig. Im Vechelder Gewerbegebiet West will die Htp GmbH die Versorgung deutlich verbessern – Interesse vorausgesetzt.

07.04.2018

Über diese Osterfeuer hat sich wohl kaum jemand gefreut: Über die Feiertage brannten Wertstoffbehälter in der Gemeinde Vechelde. Der Schaden liegt bei 15 000 Euro. A+B will nun reagieren.

06.04.2018