Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Wendeburg: Kita-Förderverein stand auf der Kippe
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Wendeburg: Kita-Förderverein stand auf der Kippe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 05.07.2019
Der neue Vorstand (v.l.): Svenja Eltner (Beirat), Anne Hanuschik (Beirat), Jessica Baars (Kassenwartin), Franziska Ehlers (2. Vorsitzende), Isa Bögemann (Beirat), Franziska Beckmann (Schriftführerin), Katharina Buchholz (1. Vorsitzende). Es fehlt Rita Ostermann. Quelle: privat
Wendeburg

Der Förderverein des Evangelischen Kindergartens Wendeburg ist ein wichtige Säule, des Kita-Lebens – viele Projekte und Zuwendungen wären ohne diese Unterstützung nicht möglich. Doch zwischenzeitlich war mangels Interessenten für die Vorstandsarbeit nicht klar, ob die Arbeit fortgeführt werden kann.

Verein braucht aktiven Vorstand

„Es wurde intensiv nach einer neuen Vereinsführung gesucht. Die meisten der bisherigen Vorstandsmitglieder sind im nächsten Kindergartenjahr nicht mehr dabei, weil ihre Kinder eingeschult werden“, sagt Monika Wolters vom Kindergarten-Team. Rund ein Drittel der aktuellen Eltern sind Mitglieder im Förderverein. Doch dessen Arbeit funktioniert nicht ohne einen aktiven Vorstand. Den zu finden, sei nicht so leicht gewesen, denn viele der jungen Eltern seien berufstätig und signalisierten, dass ihnen die Zeit fehle. Doch letztlich sei es erfreulicherweise gelungen.

Katharina Buchholz ist Vorsitzende

Als Vorsitzende wurde Katharina Buchholz gewählt. Sie wird vertreten durch die zweite Vorsitzende Franziska Ehlers. Franziska Beckmann hat die Aufgaben einer Schriftführerin und Jessica Baars wie schon in den vergangenen Jahren die Aufgaben der Kassenwartin übernommen. Als Beiratsmitglieder stellen sich Isa Bögemann, Svenja Eltner, Anne Hanuschik und Rita Ostermann vor.

Förderverein macht vieles möglich

Die Arbeit des Fördervereines ist laut Wolters sehr wichtig und komme zu 100 Prozent den Kindern zu Gute. Eine Ritterburg, eine Nestschaukel, eine Holzeisenbahn im Außengelände und vieles mehr wurden angeschafft, aber auch Märchenerzähler, Feuerspucker, Figurentheater und diverse Events sind Projekte, die in den letzten Jahren durch den Förderverein realisiert wurden.

Gruppe junger Mütter

Der neue Vorstand sei eine Gruppe junger Mütter, die mit viel Motivation, Engagement und Ideenreichtum den Förderverein mit Leben füllen und im Sinne der Kinder Gutes tun möchte, so das Selbstverständnis. Man habe es sich zur Aufgabe gemacht, ein positives Miteinander aller Beteiligten zu pflegen und mit der Hilfe von Spenden den Kindergarten bei vielfältigen Projekten und Aktionen zu unterstützen. Spenden sind somit jederzeit erwünscht und benötigt. „Wir bedanken uns bei allen bisherigen Unterstützern“, sagt Wolters.

Vorstand hat viele Ideen

Der neugewählte Vorstand sprüht vor Ideen. Unter anderem könnte der Obst- und Gemüsegarten wieder nutzbar gemacht werden. Hierzu braucht der Vorstand aber dringend noch helfende Hände, die gemeinsam den Garten neu kultivieren, Neues anpflanzen und pflegen. Gesucht wird jemand mit Zeit, Lust und „grünem Daumen“.

Von Kerstin Wosnitza

Die Schützen der TB Bortfeld können auf 60 Jahre Vereinsgeschichte ihrer Abteilung zurückblicken. Von 1959 bis heute ist viel passiert.

04.07.2019

Wieder hatten es Autoknacker auf ein Navigationsgerät abgesehen. Diesmal brachen sie einen VW Tiguan in Lnegde auf.

04.07.2019

250 Artefakte einer größtenteils eisenzeitlichen Siedlung brachte ein Archäologen-Team im Lengeder Baugebiet „Kreuzstein“ als Tageslicht. Der älteste Fund stammt sogar aus der späten Jungsteinzeit.

03.07.2019