Wendeburg: Grüne fordern Verbot von Schottergärten
Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Grüne fordern Verbot von Schottergärten
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Grüne fordern Verbot von Schottergärten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 24.10.2019
Schottergärten, wie diesen, soll es in Zukunft nach Vorstellung der Grünen in Wendeburg nicht mehr geben. Quelle: dpa
Anzeige
Wendeburg

Die Wendeburger Grünen setzen sich dafür ein, dass Schottergärten bei privaten Neubauten in der Gemeinde vermieden oder sogar verboten werden sollen. Ein entsprechendes Merkblatt hat die Fraktion jetzt der Gemeinde übergeben.

„Leider ist zurzeit ein Verbot von Schottergärten politisch in Wendeburg nicht durchsetzbar“, so Rosemarie Waldeck von der Grünen-Fraktion im Rat Wendeburg. Daher solle erst einmal an Bauherren appelliert werden, die gesetzliche Grundlage einzuhalten, um damit den Anforderungen des Klima- und Umweltschutzes gerecht zu werden.

Anzeige

Unter anderem besagt die Niedersächsische Bauordnung, dass nicht überbaute Flächen so herzurichten und zu unterhalten sind, dass sie ihre Umgebung nicht verunstalten. Nicht überbaute Flächen der Baugrundstücke müssen Grünflächen sein, sofern sie nicht für eine andere zulässige Nutzung erforderlich sind.

Verbot von Schottergärten

Die Grünen wollen bei der künftigen Gestaltung von Grundstücks-Kaufverträgen darauf hinwirken, dass in diesen ausdrücklich ein Verbot von Schottergärten aufgenommen wird. Auch soll in künftigen Bebauungsplänen die rechtliche Grundlage aufgenommen und auf Folgen hingewiesen werden, wenn die Gartengestaltung nicht der Bauordnung entspricht. Schottergärten seien „gleichbleibend eintönig, starr und ohne Leben“, wie es auf dem Merkblatt heißt. Hingegen würden Naturgärten einen lebendigen, vielfältigen und wandelbaren Lebensraum bieten.

Ein weiteres Thema der Wendeburger Grünen sind die Straßenausbau-Beiträge. Hierzu und zu weiteren Punkten soll am Dienstag, 5. November, ab 19 Uhr im Rathaus-Sitzungssaal eine öffentliche Bürgersprechstunde stattfinden. Axel Röver möchte den Antrag der Grünen, wiederkehrende Beiträge in der Gemeinde einzuführen, erläutern und andere Modelle zu den Straßenausbau-Beiträgen vorstellen.

Von der Redaktion